Nach Osaka ist auch die Weltranglistenerste Barty in Paris ausgeschieden.

0

Nach Osaka ist auch die Weltranglistenerste Barty in Paris ausgeschieden.

Mit jedem Tag wird das Rennen bei den Damen in Paris offener. Auch Ashleigh Barty ist bei den French Open ausgeschieden. Aufgrund einer Verletzung musste die Weltranglistenerste aufgeben.

Nach Osaka ist nun auch die Weltranglistenerste Barty in Paris.

Nach Naomi Osaka ist auch die Weltranglistenerste Ashleigh Barty bei den French Open in Paris ausgeschieden. Wegen einer Verletzung musste die 25-jährige Australierin ihr Zweitrundenmatch gegen die Polin Magda Linette beim Stand von 1:6, 2:2 aufgeben.

In ihrer Erstrundenbegegnung gegen die Amerikanerin Bernarda Pera musste Barty, die den zweiten Grand-Slam-Titel der Tennissaison 2019 gewann, am Rücken und an der Hüfte behandelt werden. Trotzdem zog sie in die zweite Runde ein.

Dort schied sie gegen die beiden Top-Favoritinnen aus,

Der Kummer wurde allerdings zu groß, als es gegen Linette ging. Barty verließ nach dem ersten Satz den Platz, um sich einer längeren Behandlung zu unterziehen. Kurze Zeit später konnte sie schließlich nicht mehr weiterspielen. Damit ist nach Osakas Rückzug am Montagabend bereits der zweite Favorit im Stade Roland Garros ausgeschieden.

“Es ist herzzerreißend”, sagte Barty nach ihrem tränenreichen Abschied aus Paris. “Es ist ein plötzlicher Ausbruch, der über das Wochenende kam. Wir haben alles versucht, und die Tatsache, dass ich die erste Runde spielen durfte, war schon ein Wunder. Aber heute Abend waren die Beschwerden einfach zu groß”, erklärte die Australierin.

Um welche Art von Schaden es sich handelt, wollte Barty nicht sagen. Sie zeigte sich aber optimistisch, dass sie für das nächste Grand-Slam-Turnier, das Ende des Monats in Wimbledon stattfindet, bereit sein wird. “Ich hoffe es auf jeden Fall”, zeigte sich Barty optimistisch.

Wer wird die Frauenkonkurrenz gewinnen?

Nach dem Ausscheiden von Barty und Osaka ist das Titelrennen bei den Frauen derzeit offener denn je. Am Mittwoch hatte sich Serena Williams in drei Sätzen bis in die dritte Runde vorgekämpft. Am Donnerstag gewannen die an vier gesetzte Sofia Kenin aus den USA und die an fünf gesetzte Elina Switolina aus der Ukraine ihre Matches.

Die deutschen Frauen können dagegen nicht mehr vom Ausscheiden zahlreicher Favoritinnen profitieren. Angelique Kerber, Laura Siegemund und Andrea Petkovic schieden bereits in der ersten Runde aus.

210603-99-847973/3

Die Szene der Männer

Die Frauenszene… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere News.

Share.

Leave A Reply