“Nach einer Thrombose muss man sich noch fünf bis sieben Wochen gedulden”, sagt Klose.

0

“Nach einer Thrombose muss man sich noch fünf bis sieben Wochen gedulden”, sagt Klose.

Wegen der Folgen von zwei Thrombosen in seinem Bein muss Miroslav Klose weiter vorsichtig sein.

“Es sind noch fünf bis sieben Wochen Geduld angesagt”, sagt Klose.

“Der Fahrplan der Ärzte sieht ungefähr so aus”, sagte der Fußball-Weltmeister von 2014 der “Bild”-Zeitung, “dass ich noch fünf bis sieben Wochen Geduld haben und den Alltag mit leicht angezogener Handbremse bewältigen muss, um keine unnötigen Risiken einzugehen.”

Am Dienstagabend saß der 43-Jährige schräg neben dem künftigen Bundestrainer Hansi Flick in der Münchner Arena und verfolgte das EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich (0:1). In der vergangenen Saison assistierte er Flick beim FC Bayern. Danach wollte Klose irgendwo als Cheftrainer anfangen, doch eine Thrombose bremste ihn aus.

Ruhe ist in jedem Fall angesagt.

“Gott sei Dank geht es mir schon wieder ganz gut!”, sagte er. “Die Therapie und die Medikamente haben sofort gewirkt, der Heilungsprozess schreitet also gut voran.” Aufgrund der Diagnose wurde ihm gesagt, er solle sich komplett schonen und bis Ende Mai keinen Sport treiben. Fußball und andere körperliche Aktivitäten blieben verboten, aber Schwimmen und Golfen seien wieder erlaubt, heißt es in der Erklärung. Stützstrümpfe muss der frühere Weltklassestürmer tragen.

Seinen ersten Job als Cheftrainer will er nicht verschlafen beginnen, sondern “mit Vollgas und voller Energie!” Ich freue mich darauf, aber erst muss ich grünes Licht bekommen, und dann will ich meine Trainerkarriere richtig starten!”

210616-99-13875/2

Bericht “Bild”

Auf der DFB-Homepage finden Sie mein Profil.

Share.

Leave A Reply