Nach der Niederlage Frankreichs bei der Fußball-Europameisterschaft 2021 könnte die Stunde von Leroy Sané gekommen sein.

0

Nach der Niederlage Frankreichs bei der Fußball-Europameisterschaft 2021 könnte die Stunde von Leroy Sané gekommen sein.

Leroy Sané war einer der Verlierer der Vorbereitung. Nach dem Rückschlag für Frankreich ist es jedoch möglich, dass seine Dienste sehr gefragt sein werden.

Nach der Demütigung Frankreichs könnte die Stunde von Leroy Sané gekommen sein.

Es ist immer noch eine Herausforderung. Die Zugehörigkeit von Leroy Sané zur deutschen Nationalmannschaft ist immer noch mehr ein Zweckbündnis als echte Loyalität. Fans und Analysten haben Joachim Löw vor (und nach) der WM 2018 dafür gescholten, dass er den begnadeten Tempodribbler nicht nach Russland geholt hat.

Jetzt, wo der 25-Jährige seit einem Jahr beim FC Bayern ist und die Zuschauer hierzulande nicht mehr unglaubliche Dribblings in Highlight-Videos aus England sehen müssen, wird vielen klar, warum Sanés Entscheidung vor drei Jahren ein Fehler war – aber auch akzeptabel. Bayern Münchens Trainer Hansi Flick brauchte einige Zeit, um Sané von der Notwendigkeit der ungewollten Defensivarbeit zu überzeugen. Die Motivation der Mitspieler wird nicht immer durch Körpersprache und Engagement unterstützt. Andererseits verfügt er über hervorragende Dribblings, Abschlüsse und Pässe. Die Trainer wiederum hatten Schwierigkeiten zu entscheiden, mit welchem der beiden Sanés sie es zu tun haben.

Leroy Sané wurde im Spiel gegen Frankreich eingewechselt. Havertz, Kai

Die Niederlage gegen Frankreich ist nicht die Schuld des Offensivspielers. Er kam spät für den wirkungslosen Kai Havertz ins Spiel. Möglicherweise zu spät, wenn man die vorhandenen Fähigkeiten von Sané in Betracht zieht.

Ilkay Gündogan kennt Sané noch aus seiner Zeit bei Manchester City. Nach dem Frankreich-Spiel lobte er ihn in den höchsten Tönen. Die Möglichkeiten von Sané seien “unglaublich”, sagte er. Allerdings falle es ihm oft schwer, nur als Joker eingewechselt zu werden. “Generell ist er jemand, der das Selbstverständnis haben muss, immer zu spielen. Gerade für ihn, der immer ins Eins-gegen-Eins gehen, Risiken eingehen und den Unterschied ausmachen will, ist das wichtig.”

Leroy Sané ist selten eine feste Größe in der Startelf

Aufgrund seiner schwankenden Leistungen ist Sané allerdings weit davon entfernt, ein fester Bestandteil der Startelf zu sein. Das war unter Pep Guardiola und Hansi Flick so, das ist unter Löw so. Aber Sanés Leistungen wurden immer wieder besonders kritisch hinterfragt. Nach dem Spiel gegen Frankreich… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere News.

Share.

Leave A Reply