Millionenzahlung an Platini: Der ehemalige FIFA-Präsident Blatter muss sich im August vor der Bundesanwaltschaft verantworten.

0

Millionenzahlung an Platini: Der ehemalige FIFA-Präsident Blatter muss sich im August vor der Bundesanwaltschaft verantworten.

Sepp Blatter, der ehemalige Präsident des Fußball-Weltverbandes FIFA, wird am 9. August vor der Bundesanwaltschaft erscheinen.

Der ehemalige FIFA-Präsident Blatter muss sich im August vor der Bundesanwaltschaft verantworten.

Die Schweizer Bundesanwaltschaft veröffentlichte im August eine Erklärung.

Die FIFA habe dem ehemaligen UEFA-Präsidenten Michel Platini 2011 zwei Millionen Schweizer Franken gezahlt, so Blatters Sprecherin. Zuvor hatte die Tageszeitung “L’Equipe” darüber berichtet. Im Hintergrund steht der Verdacht auf Betrug, vermutlich Unterschlagung und Dokumentenfälschung.

Blatter (85) verbrachte den ersten Teil des Jahres im Krankenhaus und war danach auf dem Weg der Besserung. Deshalb wurde die geplante Befragung verschoben. Die Befragung in Zürich wird aufgrund seines Gesundheitszustandes nicht länger als zwei Stunden dauern. “Sollten in dieser Zeit nicht alle Fragen beantwortet werden, wird die Befragung in den nächsten Tagen fortgesetzt”, sagte seine Sprecherin.

Blatter war bis Herbst 2015 FIFA-Präsident, dann wurden er und Platini von der Ethikkommission des Verbandes suspendiert und später für zunächst acht Jahre gesperrt. Danach wurde die Strafe auf sechs Jahre reduziert.

Blatter hingegen muss eine neue Amtszeit antreten, wenn seine aktuelle am 8. Oktober 2021 ausläuft:

Die Ethikkommission des Verbandes hatte ihn und den früheren Generalsekretär Jerôme Valcke Ende März für sechs Jahre bzw. acht Monate von der Teilnahme am nationalen und internationalen Fußball ausgeschlossen. Blatter und Valcke werden eine Reihe von Verfehlungen vorgeworfen, darunter Interessenkonflikte und die Annahme oder Vergabe von Geschenken oder anderen Vergünstigungen.

210618-99-45575/2

Share.

Leave A Reply