Löw-Truppe weckt mit Sieg über Portugal EM-Freude – Turbo Gosens stemmt erste Trophäe

0

Löw-Truppe weckt mit Sieg über Portugal EM-Freude – Turbo Gosens stemmt erste Trophäe

Mit dem mitreißenden Auftritt gegen Portugal befriedigt die DFB-Elf eine Sehnsucht nach Turnierfreude. Löw ist plötzlich ein Gewinner, trotz seiner zuvor kritisierten Rigidität.

Das Löw-Team ist wiedererwacht. Turbo Gosens stemmt den ersten Pokal bei der Europameisterschaft.

“Yeah, yes, yeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee”, Thomas Müller konnte seine Freude nicht mehr zurückhalten. Im fränkischen Mannschaftsquartier verbrachten die EM-Turbos Robin Gosens und Joshua Kimmich einen entspannten Tag mit ihren Teamkollegen, die Melodie längst vergessener Fangesänge noch im Ohr.

Joachim Löw hätte sich bei seinem unerwarteten Comeback als Bundestrainer sagen können, dass er alles richtig gemacht hat. Er blieb dem Personal jederzeit treu, modifizierte mutig die trennende Taktik offensiv und brachte damit ein großes Heer von Kritikern zum Schweigen. Chapeau!

Doch nach der ersten EM-Party gegen Portugal und den zuvor gegen Deutschland deprimierten Cristiano Ronaldo blieb der Bundestrainer der Sturkopf, für den ihn alle kurz vor seinem DFB-Rücktritt längst gehalten hatten. Entspannung? Das kann Löw derzeit nicht, denn der Plan für sein letztes Turnier ist noch in der Umsetzung.

“Wir haben es in der Hand.”

“Wir haben jetzt erst einmal einen Sieg errungen. Das ist schön. Wir haben es selbst in der Hand. Jetzt müssen wir gegen Ungarn nachlegen”, forderte Löw. “Es gibt ja keinen Tag, an dem man als Trainer komplett untergeht. Der nächste Gegner kommt schon”, sagte der 61-Jährige und verwies auf das Gruppenfinale. Im wohl letzten EM-Heimspiel der Münchner am Mittwoch (21.00 Uhr/ZDF und MagentaTV) gegen die furchtlosen Magyaren um den überragenden Leipziger Torhüter Peter Gulasci soll der hoffnungsvolle Trend gleich bestätigt werden.

“Wo sind die Kritiker von Jogi und seiner Taktik?”, fragte Lukas Podolski wie eine freundliche Stimme aus der erfolgreichen Vergangenheit und schickte ein virtuelles Herz an das DFB-Team. Sinnbildlich für die beruhigte Stimmung um Löw hatte ein Gewitterschauer im Mannschaftsquartier in Herzogenaurach die schwüle Atmosphäre wieder auf ein erträgliches Maß reduziert.

Ein Punkt gegen Ungarn ist genug

Mit seiner analytischen Nüchternheit passte Löw allerdings nicht in die große Jubelstimmung nach dem energischen 4:2-Sieg, mit dem die… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply