Löw beginnt die Trainingseinheit der Ungarn während des letzten Gruppenspiels der Fußball-Europameisterschaft.

0

Löw beginnt die Trainingseinheit der Ungarn während des letzten Gruppenspiels der Fußball-Europameisterschaft.

Der portugiesische Meister ist wieder im Einsatz. Ob die drei verletzten Spieler voll mitmachen können, ist unklar. Robin Gosens und seine Mannschaftskameraden hoffen, die neu gewonnene Energie in das letzte Gruppenspiel mitzunehmen.

Löw beginnt nach dem letzten Gruppenspiel mit dem Ungarn-Training.

Joachim Löw will nach einem Tag aktiver Pause das Feuer wieder entfachen. Heute beginnt im DFB-Stützpunktlager in Herzogenaurach das praktische und theoretische Training für das dritte und letzte EM-Gruppenspiel gegen Ungarn.

Mit Blick auf das Vorrundenfinale in München sagte Joachim Löw, dass die Begegnung gegen Ungarn am Mittwoch (21.00 Uhr/ZDF und Magenta TV) etwas härter werden wird, “weil Ungarn tiefer steht, mit acht oder neun Mann verteidigt und auf einige individuelle Konter hofft.”

Der Bundestrainer weiß, dass seine Spieler die gleiche Hingabe, Entschlossenheit und Durchschlagskraft zeigen müssen wie gegen die Portugiesen. Seine Mannschaft müsse wie die von Cristiano Ronaldo hart arbeiten und “den Gegner unter Druck setzen.” Am Montag sollen weitere Informationen zu den Verletzungen von Mats Hummels (Patellasehne), Ilkay Gündogan (Wade) und Shootingstar Robin Gosens (Adduktoren) aus dem Samstagsspiel bekannt gegeben werden.

Güdogan saß am Tag der Regeneration bereits mit seinen Teamkollegen auf dem Fahrradergometer. Bei den Stabilitäts- und Yogaübungen hatte Gosens sein rechtes Knie offen. Der Flügelspieler von Atalanta Bergamo sagte: “Ich hänge schon eine Weile herum, meine Adduktoren schmerzen ein bisschen.” Löw ist vorsichtig, bezeichnet vor allem muskuläre Probleme als “immer eine Brandgefahr.”

Löw will über Standards diskutieren

Auch die Themen Offensiv- und Defensivstandards sowie die Absicherung von eigenen Ecken und Freistößen will er mit seiner Mannschaft noch einmal angehen. “Ich habe das Gefühl, dass noch nicht alles zu hundert Prozent klappt”, sagte der Bundestrainer. Auf der DFB-Pressekonferenz am Mittag werden Münchens Leon Goretzka und Leipzigs Marcel Halstenberg über die Fehleraufarbeitung berichten.

Gegen Ungarn können sich die DFB-Stars keine groben Schnitzer leisten. Selbst wenn ein Unentschieden zum Weiterkommen reicht, hängt die Gefahr eines vorzeitigen Ausscheidens aus dem Turnier in der Luft. Wenn Ungarn gegen Deutschland gewinnt und Frankreich gleichzeitig gegen Portugal unentschieden spielt,… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply