Kroatien feiert Zauberer Modric, der bei der Fußball-Europameisterschaft “für jeden Gegner gefährlich” ist.

0

Kroatien feiert Zauberer Modric, der bei der Fußball-Europameisterschaft “für jeden Gegner gefährlich” ist.

Kroatien hatte gegen die hart kämpfenden, aber zurückhaltenden Schotten alles im Griff, doch der Geniestreich des Kapitäns wird zum Dreh- und Angelpunkt. Der “Feurige” wird von Luka Modric ins Achtelfinale geführt.

Kroatien ehrt den Zauberer Modric und bezeichnet ihn als “gefährlich für jeden Gegner”.

Kroatien ist nach dem ermutigenden Sieg über Schottland hungrig auf mehr. “Wenn wir so spielen, wird jeder Gegner gefährlich sein”, sagte Kapitän Luka Modric.

Der Weltstar sorgte mit einem magischen Treffer zur 2:1-Führung dafür, dass der Vizeweltmeister seinen Platz im Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft doch noch zementieren konnte. Am Ende stand ein 3:1 (1:1) gegen die fleißigen, aber fußballerisch limitierten Schotten, deren Turnier nun nach der Vorrunde beendet ist.

Kopenhagen ist die nächste Station. Der Gegner für das Spiel am kommenden Dienstag im Stadion Parken steht noch nicht fest. Doch die “Wilden” um Modric und Ex-Bundesliga-Star Ivan Perisic, der mit dem Kopf das 1:0 von Ivica Vlasic vorbereitete (17.) und – ebenfalls mit dem Kopf – den Endstand besorgte (77.), dürfen sich zurücklehnen und auf Spaniens Gruppe E warten: Die Kroaten treffen auf den Gruppenzweiten und hoffen auf Rückenwind.

Dalic ist auf die Unterstützung seiner Fans angewiesen.

“20.000 unserer Fans werden hinter uns stehen, egal wohin wir gehen”, sagte Nationaltrainer Zlatko Dalic und versprach: “Ihr seid unsere Stärke, wir werden euch stolz machen!” Doch dafür muss seine Mannschaft ihre Leistung steigern. Ein paar Glanzmomente des ehemaligen Weltfußballers Modric und des ehemaligen Wolfsburg- und Dortmund-Stars Perisic reichten aus, um den Außenseiter Schottland zu schlagen. Wenn Dalics Team eine Chance haben soll, muss er die leichten Fehler in der Defensive, zu denen die starken Schotten die Mannschaft regelmäßig zwangen, schnell abstellen.

Auf jeden Fall kann sich der Trainer auf den erfahrenen Modric verlassen, der mittlerweile 35 Jahre alt ist. Mit einem Traumtor in der 62. Minute – einem Schuss von außerhalb des Strafraums in den Winkel – brachte der Kapitän sein Team auf Kurs in Richtung Achtelfinale. Damit ist er der älteste und jüngste kroatische Torschütze bei einer Europameisterschaft sowie der einzige Spieler neben Superstar Cristiano Ronaldo, der sowohl bei der EM 2008 als auch bei der EM 2014 getroffen hat.

“Mein Tor bedeutet mir sehr viel”, sagt Modric.

Nach dem Abpfiff ging der “kroatische Harry Potter”, wie Fußballzauberer Luka Modric genannt wird, erleichtert und freudestrahlend auf die Knie,… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply