Joker Buchmann, Tour de France: “Nicht absichtlich weggehen lassen”

0

Joker Buchmann, Tour de France: “Nicht absichtlich weggehen lassen”

Emanuel Buchmann, die deutsche Rennhoffnung ohne Kapitänsrolle, will im Rennen um das Podium der Tour de France nicht kampflos aufgeben.

“Ich werde mich nicht absichtlich zurückfallen lassen”, sagt Joker Buchmann.

In einem Interview mit der Deutschen Presse-Agentur sagte Buchmann: “Ich werde mich nicht absichtlich zurückfallen lassen.” Er fügte hinzu: “Ich werde erst nach dem Zeitfahren und den ersten Bergetappen einschätzen, wo ich stehe.”

Ich fühle mich schon besser.

Eigentlich sollte die vierte Auflage der Tour de France, die am Samstag beginnt, gar nicht am Start stehen. Der 28-jährige Buchmann rutschte nach seinem Sturz beim Giro d’Italia, wo er das Podium ins Visier genommen hatte, in die Tour-Mannschaft des Bora-hansgrohe-Rennstalls. Zum Kapitän wurde dagegen der Niederländer Wilco Kelderman ernannt.

Buchmann ist nach seinem Giro-Rücktritt in fantastischer Verfassung, aber der “emotionale Schmerz” war weitaus schlimmer. “Weil man dieses Ziel viele Monate lang nur in Gedanken hat”, sei es wirklich schwer gewesen. Der 28-Jährige stellte fest, dass ihm der weniger bergige Rundkurs der 108. Tour de France, der zwei Zeitfahren beinhaltet, nicht so gut liegt.

Sein Ziel für die Zukunft ist es, bei einer Grand Tour auf dem Podium zu stehen. “Ich merke, dass ich in der ersten Reihe stehe. Das war beim Giro deutlich zu sehen. Außerdem glaube ich, dass ich mein persönliches Leistungslimit noch nicht erreicht habe”, so Buchmann. “Ich rechne damit, dass ich in den nächsten Jahren die Chance habe, bei einer Grand Tour auf dem Podium zu stehen.”

210620-99-73140/2

Buchmanns Profil ist auf der Homepage des Teams zu finden.

Homepage der Tour de France

Twitter-Feed zur Tour de France

Share.

Leave A Reply