Italien qualifiziert sich für das Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft.

0

Italien qualifiziert sich für das Achtelfinale der Fußball-Europameisterschaft.

Italien dominierte in seinem zweiten EM-Spiel sowohl offensiv als auch defensiv. Italien ist nach dem 3:0-Sieg gegen die Schweiz bereits für das Achtelfinale qualifiziert.

Italien hat sich für das Achtelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft qualifiziert.

Den verdienten Jubel erntete der Matchwinner wenige Minuten vor dem Schlusspfiff. Als Manuel Locatelli das Spielfeld verließ, stand der Großteil der 15.000 Fans im Olympiastadion in Rom auf und applaudierte.

Der Mittelfeldspieler war mit zwei Toren maßgeblich am 3:0 (1:0)-Sieg Italiens gegen die Schweiz am Mittwochabend beteiligt und sicherte damit den Einzug ins Achtelfinale der Europameisterschaft. “Das war ein unglaubliches Spiel, ich kann es immer noch nicht fassen”, sagte der 23-Jährige. Die Azzurri sind nun seit 29 Spielen ohne Niederlage und festigen damit ihren Status als Europameisterschaftsanwärter.

Die Fußballer des viermaligen Weltmeisters haben nun zwei Spiele gewonnen und 6:0 Tore im Turnier erzielt. “So ein Spiel muss man spielen und gewinnen”, sagte Nationaltrainer Roberto Mancini und bezog sich dabei auf die Dominanz seiner Mannschaft im EM-Auftaktspiel gegen die Türkei. Sorgen bereitete Mancini lediglich die Verletzung von Kapitän Giorgio Chiellini, der nach nur 24 Minuten ausgewechselt werden musste. Gestern Abend stand eine Diagnose noch aus.

Dank der Tore von Locatelli (26./52. Minute) und Ciro Immobile ist der Einzug der Squadra Azzurra ins Achtelfinale jedenfalls nicht mehr in Gefahr (89.). Nun liegt es an Wales, am Sonntag den Gruppensieg zu erringen, während Italien ein Unentschieden genügt. “Wir müssen so weitermachen”, sagte der eingewechselte Rafael Toloi. “Wir wollen diese Gruppe mit einem Sieg beenden.”

Auch die Schweiz braucht im letzten Gruppenspiel gegen die Türkei einen Sieg, um noch eine Chance auf das Erreichen der K.o.-Runde zu haben. Nach einem Punkt aus zwei Spielen steht die Mannschaft, die mit so hohen Erwartungen in das Turnier gegangen ist, vor dem Ausscheiden. “Heute Abend sind wir enttäuscht”, sagte Trainer Vladimir Petkovic. “Aber wenn wir das entscheidende Spiel gegen die Türkei gewinnen, haben wir eine große Chance, ins Achtelfinale zu kommen.”

Petkovic sah den Grund für die Niederlage vor allem in dem überlegenen Gegner. “Italien war heute sehr stark, und das war der Hauptpunkt des heutigen Abends.” Der 57-Jährige sieht die Azzurri als… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply