Im ersten Topspiel der Europameisterschaft trifft Titelanwärter England auf Überraschungsfavorit Kroatien.

0

Im ersten Topspiel der Europameisterschaft trifft Titelanwärter England auf Überraschungsfavorit Kroatien.

Das Spitzenspiel der Gruppe D macht den Anfang. Der Titelanwärter England freut sich auf den Turnierauftakt gegen den Überraschungsfavoriten Kroatien. Zum ersten Mal stehen zwei große Namen im Rampenlicht.

England, ein Titelanwärter, tritt gegen einen Geheimfavoriten an. Kroatien

WM-Vierter gegen Vizeweltmeister, Harry Kane gegen Luka Modric, Titelanwärter gegen Geheimfavorit – England und Kroatien stehen sich am Sonntag (15.00 Uhr/ARD und Magenta TV) im Wembley-Stadion in der ersten Spitzenbegegnung der Europameisterschaft gegenüber.

Beide Mannschaften gehen mit unterschiedlichen Voraussetzungen in den Wettbewerb. In die Wettbewerbsbegeisterung des Rückspiels des WM-Halbfinales mischt sich die strittige Geste zu einem gesellschaftspolitischen Thema.

KNEELING: Kurz vor dem Anpfiff gegen die Kroaten werden Kapitän Kane und seine Teamkollegen es wieder tun: sich hinknien, um ein Zeichen gegen Rassismus zu setzen. Englands Spieler werden, wie schon vor den Testspielen gegen Österreich und Rumänien, für ein paar Sekunden auf dem Boden knien, allerdings werden von einigen der 22.500 Zuschauer im Wembley-Stadion Buhrufe erwartet. “Aber wir lassen uns nicht aufhalten”, sagte Verteidiger Luke Shaw. Gareth Southgate, der Trainer der Nationalmannschaft, zeigte sich enttäuscht von den Buhrufen. Die Debatte über die Geste hat den Ton in dem Land, das sich auf die Europameisterschaft vorbereitet, getrübt.

Die kroatischen Spieler haben sich nach Angaben des Verbandes entschieden, die Geste nicht als Gruppe zu machen. Sie erklärten indes, dass sie sich respektvoll im Stehen zeigen wollten.

AUSGANGSLAGE: Seit dem WM-Sieg 1966 waren die Chancen auf den Gewinn einer Meisterschaft wohl noch nie so gut. Englands Mannschaft ist herausragend, vor allem in der Offensive. Kane ist umgeben von sehr guten Spielern wie Phil Foden, Jadon Sancho, Raheem Sterling und Marcus Rashford. Außerdem könnten die Three Lions bis zu sechs Heimspiele bei der Europameisterschaft bestreiten, darunter das Finale im Wembley-Stadion. Also, wenn nicht jetzt, wann dann?

Trotz des einen oder anderen Dämpfers der Emotionen und der Rücktritte älterer Spieler hofft Kroatien, sich drei Jahre nach seinem WM-Triumph wieder als Turniermannschaft zu etablieren. Mateo Kovacic vom FC Chelsea kümmert sich nicht um den 2:1-Triumph in der Verlängerung im Halbfinale gegen England von damals. “Es ist ein neuer Wettbewerb, ein neues Spiel”, bemerkte der 27-Jährige. Das erste Spiel des Turniers sei sehr wichtig und könne viel Schwung für die kommenden Aufgaben geben. Weitere potenzielle Gegner für beide sind…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply