Hürdensprinterin Dutkiewicz-Emmerich hört aus gesundheitlichen Gründen auf.

0

Hürdensprinterin Dutkiewicz-Emmerich hört aus gesundheitlichen Gründen auf.

Die Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz-Emmerich hat sich aus gesundheitlichen Gründen entschieden, ihre Leichtathletiksaison vorzeitig zu beenden.

Die Hürdensprinterin Dutkiewicz-Emmerich hat ihre Saison beendet.

Die WM-Bronzemedaillengewinnerin von 2017 und EM-Silbermedaillengewinnerin von 2016 konnte zuletzt auch bei den Deutschen Meisterschaften in Braunschweig nicht antreten und hätte um die Olympia-Qualifikation gekämpft. “In den letzten acht Monaten hat mir mein Körper seltsame Signale gesendet, die ich nicht erklären kann. Es war ein endloses Auf und Ab, mit einer Irritation hier und da”, sagte die 29-Jährige in einer Mitteilung ihres Vereins TV Wattenscheid.

Ein Rücktritt sei “noch nicht denkbar”, so Dutkiewicz-Emmerich. Natürlich träumt sie von der Europameisterschaft 2022 in München. “Ich habe mir aber angewöhnt, immer im Kleinen zu denken. “Ich werde mich jetzt komplett durchchecken lassen und die Diagnose abwarten”, erklärte sie.

Cindy Roleder (Halle/Saale), eine frühere deutsche Weltklasseläuferin über 100 Meter Hürden, musste sich zu Beginn der Saison wegen Formschwierigkeiten zurückziehen. Im vergangenen Jahr ist sie Mutter geworden.

210621-99-85377/2

Der Verein meldet sich an

Leichtathletik.de hat ein Porträt von Dutkiewicz.

Share.

Leave A Reply