Hummels über seine Zukunft im DFB-Kader: “Nichts ist ausgeschlossen.”

0

Hummels über seine Zukunft im DFB-Kader: “Nichts ist ausgeschlossen.”

Mats Hummels sieht die Europameisterschaft nach seiner Rückkehr in die Fußball-Nationalmannschaft nicht als Abschiedsveranstaltung.

“Nichts ist ausgeschlossen” für Hummels’ Zukunft im DFB-Kader.

Der Verteidiger sagte der “Sport Bild”, dass ihn die WM 2022 in Katar und die Europameisterschaft 2024 im eigenen Land “absolut” reizen würden.

“Allerdings müssen dafür viele Dinge zusammenpassen: meine Ergebnisse, meine Fitness und die Ambitionen von Hansi Flick als neuem Bundestrainer. Was ich sagen kann, ist, dass ich unheimlich stolz bin, für Deutschland zu spielen”, sagte Hummels, zwei Jahre nach dem Ausscheiden von Bundestrainer Joachim Löw.

Das Alter spielt dabei keine Rolle.

Der 32-Jährige sieht sein Alter nicht als Hindernis. Cristiano Ronaldo, 36, macht vor, was möglich ist. Er erwähnte auch Italiens Kapitän Giorgio Chiellini, der 36 Jahre alt ist. Chiellinis “Stil, den Stolz, für sein Land zu spielen, zu verkörpern”, so Hummels, könne er nachvollziehen. Er wolle “sicherlich noch ein paar Jahre auf höchstem Niveau spielen”. Ob es dann einen weiteren Wettbewerb geben wird, wisse er nicht. “Es ist aber ermutigend zu sehen, dass nichts ausgeschlossen ist”, sagte Hummels.

Der künftige Bundestrainer Flick sei “eine richtig gute Lösung”, so der ehemalige Bayern-Spieler. Flick hatte sich zuvor als Assistent von Bundestrainer Löw bei der DFB-Auswahl gezeigt und nach eigenen Angaben in München “einen tollen Job gemacht”.

210623-99-106370/3

Share.

Leave A Reply