HBL: In der Handball-Bundesliga hat Kiel die Tabellenführung zurückerobert.

0

HBL: In der Handball-Bundesliga hat Kiel die Tabellenführung zurückerobert.

Die “Zebras” schlagen Göppingen und profitieren von der Niederlage der SG Flensburg gegen die Füchse Berlin. Der unglaubliche Lauf der SG ist damit zu Ende.

In der Handball-Bundesliga hat Kiel zum zweiten Mal die Tabellenführung zurückerobert.

Jim Gottfridsson war wütend: “Das ist wie das Wegwerfen der Meisterschale”, sagte er nach der 29:33 (15:14)-Heimniederlage der SG Flensburg-Handewitt gegen die Füchse Berlin vor 2.300 Zuschauern in der Handball-Bundesliga.

Die “Zebras” stehen drei Spieltage vor Saisonende nach dem 31:23 (15:11)-Sieg gegen Frisch Auf Göppingen vor 1561 Zuschauern in der heimischen Arena wieder an der Tabellenspitze. Für die SG war es die erste Niederlage in der Liga nach einer Serie von 55 Spielen ohne Heimniederlage.

Nach einem holprigen Start übernahm Flensburg die Kontrolle über das Spiel und führte in der 45. Minute mit 24:22. Nach einem Vier-Tore-Lauf führten die Berliner nach knapp sechs torlosen Minuten mit 26:24. “Wir haben in dieser Phase zu viele kleine Fehler gemacht”, sagt Gottfridsson. Mit einem schnellen Gegenstoß zum 30:27 sorgte Milos Vujovic für die Vorentscheidung (57.).

Der Torhüter ist ein Oldie.

In seinem fünften Spiel für die SG kam Torwart-Oldie Henning Fritz in der 25. Minute zum ersten Mal zum Einsatz. Gegen den Siebenmeter von Hans Lindberg zum 12:14 war der 46-jährige Weltmeister von 2007 allerdings chancenlos. Kurios: Wegen der tropischen Temperaturen in der Flensburger Arena musste zu Beginn der zweiten Halbzeit der Boden verlegt werden.

Die Kieler, bei denen der angeschlagene nationale Kreisläufer Patrick Wiencek pausierte, hatten nur in der Anfangsphase Probleme mit den Schwaben. Nach dem 6:6 durch Jacob Bagersted (11.) musste Frisch Auf die “Zebras” ziehen lassen. Kurz nach dem Seitenwechsel lag der THW dann mit 19:13 in Führung. Einmal mehr war Torhüter Niklas Landin ein großer Rückhalt für die Gastgeber. Der Däne zeigte 13 starke Paraden.

Pokalsieger TBV Lemgo Lippe gewann nach dem Triumph in Hamburg auch sein viertes Spiel. Das Team von Florian Kehrmann gewann 35:31 (17:17) beim HC Erlangen. Im Rückspiel des Pokal-Halbfinales nahm die TSV Hannover-Burgdorf mit einem 28:20 (12:10)-Sieg erfolgreich Revanche an der MT Melsungen.

210617-99-39442/3

Startseite Handball-Bundesliga

Chronologischer Spielplan Handball-Bundesliga

Tabelle Handball-Bundesliga

Torschützenliste Handball-Bundesliga

Share.

Leave A Reply