Hannings Angriff auf Melsungen, DHB-Vize: “Ich finde das furchtbar”

0

Hannings Angriff auf Melsungen, DHB-Vize: “Ich finde das furchtbar”

Handball-Bundesligist MT Melsungen sowie die deutschen Nationalspieler des Vereins sind von DHB-Vizepräsident Bob Hanning scharf verurteilt worden.

“Ich finde es erschreckend”, sagt Hanning über Melsungen.

“Ich finde es bedenklich, dass Melsungen viel Geld für zahlreiche deutsche Nationalspieler ausgegeben hat, aber die Vereinsphilosophie hat sich nicht mit ihnen entwickelt”, sagte Hanning der Deutschen Presse-Agentur. “Es gibt keinen einzigen Spieler, der sich weiterentwickelt hat, seit er in Melsungen ist. Sie haben zumindest einen Stillstand erreicht.” Hanning, der auch als Geschäftsführer der Füchse Berlin und als Präsident des Deutschen Handballbundes (DHB) fungiert, kämpft um den nordhessischen Hauptstadtklub.

Mit Silvio Heinevetter, Julius Kühn, Finn Lemke, Kai Häfner, Tobias Reichmann und Timo Kastening stehen derzeit sechs deutsche Nationalspieler bei der MT unter Vertrag. Sie alle haben Chancen auf einen Platz im Olympia-Kader von Bundestrainer Alfred Gislason, der am kommenden Montag benannt wird. Fast alle spielen dagegen eine durchwachsene Saison mit Melsungen, das die Europapokal-Qualifikation verpasst hat.

“Ich habe die Sorge, dass die Kultur, die sich in Melsungen entwickelt hat, den Erfolg der deutschen Nationalmannschaft gefährden könnte”, sagte Hanning, 53,. “Ich glaube, dass es dort ein enormes Erfolgserlebnis gibt und dass man als deutscher Nationalspieler nirgendwo anders mehr Geld verdienen kann. Und ich glaube, das spiegelt sich auch auf dem Spielfeld wider.”

210621-99-88773/2

Der Tisch der HBL

Das Präsidium der HBL

Die Geschäftsstelle der HBL

Share.

Leave A Reply