Griezmann bewahrt Frankreich vor einer Niederlage bei der Fußball-Europameisterschaft.

0

Griezmann bewahrt Frankreich vor einer Niederlage bei der Fußball-Europameisterschaft.

Es war eine Zitterpartie für Frankreich. Der Weltmeister wurde von eifrigen Ungarn an den Rand einer Niederlage gedrängt, die ihm den Einzug ins Achtelfinale frühzeitig verwehrte. Im Tor steht Ungarns bester Spieler auf dem Platz.

Griezmann bewahrt Frankreich vor der Niederlage gegen Ungarn.

Antoine Griezmann, Frankreichs Retter, ging mit leicht hängendem Kopf vom Feld, während Peter Gulacsi, Ungarns einmal mehr exzellenter Torhüter, zu Boden ging und vor Freude die Hände vor das Gesicht schlug.

Der Turnierfavorit vermied eine demütigende Niederlage bei der Fußball-Europameisterschaft und ist dank seiner außergewöhnlichen Offensivkraft auf dem besten Weg, die K.o.-Runde vor dem Gruppenfinale zu erreichen. Um den bärenstarken Leipziger Keeper Gulacsi kam der Weltmeister in Budapest nur zu einem 1:1 (0:1)-Unentschieden gegen Ungarn.

Nach hervorragender Vorarbeit von Angreifer Kylian Mbapp erzielte Griezmann (66.) den Ausgleich für die Franzosen. Ungarn hatte die 1:0-Führung nach dem Tor von Attila Fiola (45.+2) lange Zeit verteidigt, angefeuert von ekstatischen Fans. “Um Portugal zu besiegen, müssen wir uns aufraffen und ausruhen”, sagte Griezmann nach dem kräftezehrenden Comeback: “Ich weiß nicht, was gefehlt…. hat. Ich bin völlig erschöpft. Es war brütend heiß. Es war das erste Mal, dass wir in einem vollen Stadion waren. Ein volles Stadion haben wir schon lange nicht mehr gesehen. Wir haben nicht gehört, was wir gesagt haben.”

Nach dem Unentschieden und der 0:1-Niederlage gegen Deutschland hat Frankreich nun vier Punkte in der Gruppe F. Ungarn feierte seinen ersten Punktgewinn als Triumph. “Wir hatten nichts zu verlieren und waren bereit, alles zu geben. Ich bin zufrieden mit dem einen Punkt. Das gibt uns viel Selbstvertrauen für das letzte Gruppenspiel”, sagte Laszlo Kleinheisler, der sich schon auf den Showdown am Mittwoch gegen das DFB-Team freut.

Fast 60.000 Menschen drängten sich im Hexenkessel” Puskas Arena.

Wie schon am vergangenen Dienstag vor der 0:3-Auftaktniederlage der Ungarn gegen den amtierenden Weltmeister marschierten tausende einheimische Fans mit Sprechchören und dem Zünden von Pyrotechnik und Böllern quer durch die Stadt zum Stadion. Auf den Tribünen der Puskas-Arena feuerten 55.998 Menschen ihre Mannschaften an, wobei fast 10 Prozent davon französische Fans waren.

Die Gastgeber begannen unter dem Jubel ihrer Landsleute bei sommerlichen Temperaturen von mehr als 30 Grad stürmisch. Das französische Star-Trio Mbappe, Griezmann und Paul Pogba reagierte ruhig und gelassen auf den forschen Beginn und übernahm so nach gut einer… Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply