Fußball-Europameisterschaft: Weghorsts EM-Debüt: Sorgen um Eriksen und Tore

0

Fußball-Europameisterschaft: Weghorsts EM-Debüt: Sorgen um Eriksen und Tore

Im März gehörte Wout Weghorst noch nicht einmal zum Team von Oranje. Jetzt war er eine Schlüsselfigur beim berühmten EM-Debüt der niederländischen Nationalmannschaft.

Sorgen um Eriksen und Tore bei Weghorsts EM-Debüt

Auch für Wolfsburgs Torjäger Wout Weghorst war der Start ins europäische Fußballturnier ein Wechselbad der Gefühle. Der Stürmer und seine Teamkollegen sahen am Samstagabend die schrecklichen Bilder vom Zusammenbruch des dänischen Nationalspielers Christian Eriksen, einen Tag später erzielte er sein erstes Tor bei einer Europameisterschaft überhaupt. Der 28-Jährige rechtfertigte beim 3:2 (0:0)-Sieg gegen die Ukraine am Sonntagabend das Vertrauen von Bondscoach Frank de Boer, der ihn in die Startformation berufen hatte.

“Natürlich freue ich mich, wenn ich ein Tor schieße”, sagte Weghorst nach dem erfolgreichen Abend. “Ich glaube, dass wir den Sieg verdient haben. Wir haben heute über weite Strecken eine gute Oranje-Mannschaft gesehen”, bemerkte der Bundesliga-Stürmer.

Nach einem wackeligen Start in das Turnier haben die Niederländer bewiesen, dass mit ihnen immer noch zu rechnen ist. Vor allem in der Offensive zeigte das Oranje-Team, was es kann. Nach dem entscheidenden ersten Sieg zeigte sich de Boer erleichtert: “Ich denke, wir haben heute über weite Strecken das Gesicht gesehen, das wir von der Mannschaft sehen wollen.”

Auch de Boer war von den Bildern aus Kopenhagen am Vortag entsetzt. Der 51-Jährige hatte zuvor als Trainer von Ajax Amsterdam mit Eriksen zusammengearbeitet. Unter anderem deshalb sagte er die für Samstagabend angesetzte Mannschaftssitzung ab und verschob sie auf Sonntagmorgen. “Ich hatte das Gefühl, dass es unangebracht war, zu diesem Zeitpunkt über Fußball oder Taktik zu diskutieren”, fügte de Boer hinzu.

Auch Weghorst zeigte sich besorgt. “Es ist heftig, dass ein so kerngesunder Sportler so einbricht”, bemerkte er. “Und es zeigt, dass Fußball nur ein Nebenschauplatz ist.” Doch dann konnte sich der Angreifer des VfL Wolfsburg über seinen eigenen Erfolg freuen. Nach dem Spiel ging er selig auf die Ehrenrunde mit seinen Mannschaftskameraden und betonte anschließend: “Es war eine tolle Atmosphäre, das hat sehr viel Spaß gemacht.”

210614-99-981098/2

Share.

Leave A Reply