Finale der U21-Europameisterschaft – “Wirf alles rein” gegen Portugal

0

Finale der U21-Europameisterschaft – “Wirf alles rein” gegen Portugal

Die deutsche U21 steht zum dritten Mal in Folge im Finale der Europameisterschaft. Nach einem fulminanten Halbfinaltriumph über die Niederlande sieht das Team für sich keine Grenzen.

Finaleinzug für die U21 – “alles geben” gegen Portugal

Stefan Kuntz hatte keine Lust, sich mit dem bevorstehenden letzten Test zu beschäftigen. “Wir haben heute ein fantastisches Halbfinale erlebt”, sagte der deutsche Fußball-Bundestrainer nach dem dritten Finaleinzug seiner U21 in Folge.

Er wolle nur noch an “Portugal” denken, Deutschlands letzten Gegner am Sonntag im slowenischen Ljubljana und die bisher beste Mannschaft des Turniers. “Für mich geht es nur darum, das Turnier zu gewinnen.” Florian Wirtz, der mit seinen beiden Toren beim 2:1 (2:0)-Halbfinaltriumph über die Niederlande den Weg ins Finale geebnet hatte, meinte: “Mir ist es eigentlich egal, wer am Ende die Tore schießt.”

“Es gibt keine Grenzen, was eine Mannschaft erreichen kann.”

Nach 2009 und 2017 strebt die wichtigste Nachwuchsmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes nun zum dritten Mal den Titel in dieser Altersklasse an. “Ich glaube, die Mannschaft hat keine Grenzen”, sagte Verteidiger Nico Schotterbeck, der von Kuntz gelobt wurde: “Diese Teammentalität, dieser Teamgeist, das ist schon herausragend.” Er nannte auch den “ausgeglichenen Kader” der aktuellen U21-Generation als Vorteil.

Nur wenige hätten der Mannschaft um Wirtz und Ridle Baku, den beiden einzigen Spielern mit A-Nationalmannschaftserfahrung, das Erreichen des Finales oder gar den Titelgewinn vorausgesagt. Die Mannschaften mit dem höchsten Marktwert sind laut Kuntz alle zu Hause. “Ich denke, die Jungs haben schon jetzt gezeigt, dass sehr viel Talent in ihnen steckt.”

Auch für Kuntz, der nach dem angekündigten Rücktritt von Joachim Löw lange als neuer Bundestrainer gehandelt wurde, ist das dritte Finale bei seinem dritten Turnier eine außergewöhnliche Leistung. “Der Job passt, mein Trainerteam passt, mein Stab passt”, sagte er. “Offensichtlich bin ich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort.”

Kuntz’ Matchplan geht auf

Gegen die Niederlande ging der Matchplan von Kuntz und seinem Team jedenfalls auf: Mit dem ersten Angriff erzielte Wirtz nach 29 Sekunden das 1:0 (1. Minute) und stellte gleichzeitig den Rekord für das schnellste Tor einer U21-EM auf. Sieben Minuten später legte er nach (8.), der Anschluss von Perr Schuurs (67.)… Das ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply