Ex-Bundestrainer Berti Vogts glaubt, dass Werner gegen Frankreich vorne spielen sollte.

0

Ex-Bundestrainer Berti Vogts glaubt, dass Werner gegen Frankreich vorne spielen sollte.

Der ehemalige Bundestrainer Berti Vogts hat sich für Timo Werner als Stürmer im ersten EM-Vorrundenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Weltmeister Frankreich am Dienstag in München ausgesprochen.

Berti Vogts würde Werner gegen Frankreich in die Startaufstellung stellen.

“Ich würde Timo Werner gerne vorne sehen.” Er kommt mit seiner Schnelligkeit in die entscheidenden Positionen vor dem Tor, und genau dort sind die Franzosen schwach, im Zentrum. In seiner EM-Kolumne für die “Rheinische Post” schrieb Vogts: “Da kann er mit seiner Stärke im Eins-gegen-Eins viel bewirken.”

Der 74-Jährige weiß aber auch um die Sorgen des FC Chelsea um den Stürmer. “Viele werfen ihm vor, dass er zu wenig Tore schießt, und er muss sich definitiv verbessern”, gab Vogts zu. “Als Stürmer darfst du dir keine Gedanken darüber machen, dass du den Spieler neben dir in den Schatten stellst, das Tor muss immer das erste sein”, rät er Werner. Tore sind die Messlatte, an der ein Stürmer gemessen wird. Es ist lobenswert, im Strafraum noch einmal zu flanken, aber es ist heldenhaft, den Siegtreffer zu erzielen. Also, Timo Werner, sei ein bisschen egozentrischer!”

Werner sieht in der EM-Startaufstellung des DFB lediglich eine Jokerrolle. “Wir haben eine große Schwemme an Jungs, die auf den offensiven Positionen hervorragend spielen. Grundsätzlich bin ich derzeit weiter hinten in der Startelf”, gab der 25-Jährige am Samstag zu. Der Angreifer kam bisher in 39 Länderspielen zum Einsatz und erzielte dabei 16 Tore.

210613-99-978824/2

Der Spielplan der Nationalmannschaft sieht wie folgt aus:

Von A bis Z sind die Nationalspieler dabei.

Die Europameisterschafts-Endrunde: Alles, was Sie wissen müssen

Die deutsche Mannschaft bei der Europameisterschaft

Gegen 92 deutsche Gegner hat er eine 92-fache Sieg-Niederlagen-Bilanz

Share.

Leave A Reply