Embolo und das Potenzial, die Fußball-Europameisterschaft zu gewinnen, hat die Schweiz bereits ausgenutzt.

0

Embolo und das Potenzial, die Fußball-Europameisterschaft zu gewinnen, hat die Schweiz bereits ausgenutzt.

Die Saison von Breel Embolo war voller Höhen und Tiefen, nicht zuletzt wegen eines Vorfalls außerhalb des Spielfelds. Gegen Wales gelang den Schweizern zwar der Ausgleich zum 1:0, doch zufrieden können sie nicht sein.

Die Aussichten von Embolo sind wie folgt: Die Schweiz ist bereits unter Beschuss.

Das EM-Debüt von Breel Embolo mit der Schweiz war eher repräsentativ für seine Fußball-Saison.

Gegen Wales zeigte der Stürmer sein ganzes Können, erzielte das erste Tor des Spiels, vergab aber auch mehrere Möglichkeiten, ein zweites Tor zu erzielen und das Spiel mit 1:1 zu gewinnen. Der explosive 24-Jährige von Borussia Mnchengladbach war in dieser Saison auch in der Bundesliga ein Leistungsträger, obwohl er nur fünf Tore erzielt hatte. Häufig verpasste er die Chance, sich mit weiteren Toren zum Matchwinner zu krönen. Nach dem unnötigen Unentschieden im ersten Spiel der Europameisterschaft stehen er und die Schweiz bereits stark in der Kritik.

“Ich bin ein bisschen verärgert”, sagte er.

“Angesichts des Ergebnisses bin ich ein bisschen verärgert, weil wir Chancen auf ein zweites Tor hatten, sie aber nicht genutzt haben”, sagte Embolo und fügte hinzu, dass er sich nicht über die Wahl zum “Star of the Match” durch die UEFA freue. Während sein Trainer Vladimir Petkovic das “Glas eher halb voll” als halb leer sah, sagte Embolo: “Es ist schwierig für uns.” Wir lagen zwei Punkte zurück.”

In Baku hatte die Schweiz in rund 95 Minuten 18 Abschlüsse, mehr als doppelt so viele wie der Gegner. Danny Ward, der Torwart des Gegners, war so gut, dass er genauso gut zum besten Spieler des Spiels hätte gewählt werden können. Außerdem hatten die Schweizer die Angewohnheit, am oder über das Tor zu schießen. Auch Haris Seferovic, Embolos Sturmpartner, vergab zahlreiche offene Chancen. Embolo mahnte zudem: “Wir müssen im letzten Spielabschnitt konsequenter sein und uns in den kleinen Dingen verbessern.”

Die Europameisterschaft sei ein toller Abschluss der Saison.

Für ihn ist die Europameisterschaft der geniale Abschluss eines Spieljahres, das nicht nur auf dem Platz extrem wechselhaft und spannend war. Nach dem 2:2 beim VfB Stuttgart am 16. Januar besuchte Embolo eine zu Corona-Zeiten illegale Party in Essen, wo 23 Personen ohne Masken und ohne Einhaltung der Abstandsregeln feierten…. Dies ist eine gekürzte Version der Information. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply