Einzelkritik an der deutschen Nationalmannschaft nach der 0:1-Niederlage gegen Frankreich.

0

Einzelkritik an der deutschen Nationalmannschaft nach der 0:1-Niederlage gegen Frankreich.

Einzelkritik an der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach der EM-Auftaktniederlage gegen Frankreich.

In der Einzelkritik der deutschen Nationalmannschaft

Neuer: Er musste zu jeder Zeit hellwach sein. Spielte wieder als Libero, nachdem er gegen Mbappé (17.) gut pariert hatte (19.). Hummels ist beim Eigentor hilflos.

Ginter: Ein formidabler Gegner in Zweikämpfen, rettete oft in brenzligen Situationen. Vor dem 0:1 konnte er den Raum nicht schließen. Einer der fähigeren Spieler.

Hummels: Was für ein Glücksfall! Die 20. Rettungsaktion war ein kompletter Fehlschlag. Später mit mehr Selbstvertrauen. Nach der Grätsche gegen Mbappé: Viel Glück.

Rüdiger: Setzte seinen Körper gut ein und ließ sich von dem starken Franzosen nicht beiseite schieben. Benzema hatte nicht den Hauch einer Chance.

Kimmich: Er hat einen schlechten Tag. Sofort Gelb, kurz davor, Rot zu sehen. Erste Probleme auf der rechten Seite gegen Hernandez. Dann war es ein reiner Biss.

Gündogan ist ein harter Arbeiter, der immer auf dem Sprung ist. Ich habe immer wieder nach Lücken gesucht, um sie als Abkürzung in die Spitze zu nutzen, konnte aber keine entdecken.

Kroos ist ein echter Leader. Giftige, eroberte Bälle prallten auf den kolossalen Pogba. Das hat viel Kraft gekostet. Zwei Freistöße, die nicht besonders gut sind.

Gosens: Ich mache viel Arbeit. Ich konnte im ersten Turnierspiel auf dem Niveau mitspielen, wenn auch nur bedingt. Nach der Pause waren sie offensiv stärker.

Havertz: Der Champions-League-Sieg ist einfach zu oft an den Blauen abgeprallt. Er konnte seine Fähigkeiten nicht wie gewünscht einbringen.

Gnabry: Nahm viele Bälle aus dem Rückraum und war nie zu bremsen. Offensiv war er der auffälligste Spieler, ihm fehlte es an einer soliden Position (54.).

Müller: Flitzte, fuchtelte mit den Armen und dirigierte: Im Kombinationsspiel tauchte er aber viel zu selten auf. Halbchance für einen Kopfball (22.), aber geblockt (56.).

Werner: Er musste zeigen, dass er ein Joker sein kann. Nach seiner Einwechslung bekam er keine Torchance mehr. Er muss sich im Training weiter nach vorne spielen.

Sané: In der Schlussviertelstunde durfte der Dribbler spielen. Mit einem Freistoß verpasste er sein achtes Länderspieltor (88.).

Can: Er sollte in den verbleibenden drei Minuten seine Kampfkraft einsetzen. Es reichte nicht, um einen Unterschied zu machen. Er ist nach wie vor ein EM-Experte.

Volland: Seit der 87. Minute ist er auf dem Platz. Im Endspurt sollte seine Stärke nützlich sein. Kurz vor Schluss kommt eine zu unkonzentrierte Flanke.

210615-99-09292/2

Um Löw herum gibt es viel sportliche Leitung.

Betreuerstab/Team hinter der Mannschaft

Der Spielplan der Nationalmannschaft

Der Spielplan der Nationalmannschaft sieht wie folgt aus:

Von A bis Z gibt es Nationalspieler.

Der DFB führt eine Übersicht über die Spieler.

Die Torschützenkönige des DFB

Der Spielplan der EM 2021 sieht wie folgt aus:

Liste der FIFA-Weltrangliste

Profil von Löw

Die Europameisterschafts-Endrunde: Alles, was Sie wissen müssen

Die EM-Mannschaft aus Deutschland

Gegen 92 deutsche Gegner hat er eine 92-Spiele-Sieg-Niederlagen-Bilanz

Die UEFA-Pressemappe… Dies ist eine komprimierte Version der Informationen. Lesen Sie eine weitere News weiter.

Share.

Leave A Reply