Die Wut der Polen gegen den Kapitänsgeist der Spanier bei der Fußball-Europameisterschaft.

0

Die Wut der Polen gegen den Kapitänsgeist der Spanier bei der Fußball-Europameisterschaft.

Robert Lewandowski schuldet sich eine Entschuldigung. Das verheißt nichts Gutes für die Nationalmannschaft Spaniens. Fast alles dreht sich um den Sturm des Titel-Mitfavoriten. Weitere Pfiffe der eigenen Fans sind nicht erlaubt. Es steht viel auf dem Spiel: die Qualifikation für die Europameisterschaft.

Der Zorn der Polen – Spanier mit dem Geist des Kapitäns behaftet

Angeführt von Robert Lewandowski feuert der Diario de Sevilla die Spanier an.

Im möglicherweise entscheidenden Duell um das Weiterkommen in der Gruppe E müssen die torgefährlichen Iberer den Weltfußballer und Bundesliga-Rekordtorschützen noch mehr fürchten.

“Wir haben eine Sportwut in uns”, sagte Lewandowskis Nationalmannschaftskollege Karol Linetty, der im Gegensatz zum FC-Bayern-Star bei Polens 1:2-Auftaktniederlage gegen die Slowakei ein Tor erzielte. “Wir wollen das beste Spiel unseres Lebens machen”, sagte Innenverteidiger Jan Bednarek vor der Begegnung am Samstag in Sevilla (21.00 Uhr/ARD und MagentaTV).

Die Polen um Lewandowski sind wütend, sie wollen und müssen punkten, um ins Achtelfinale einzuziehen. Die Spanier wollen die Tordürre der Offensive um Alvaro Morata, der von den eigenen Fans ausgepfiffen wird, unbedingt beenden. Der Stürmer, der für den Rest der Saison vom spanischen Meister Atlético Madrid ausgeliehen ist, soll bei der Pressekonferenz am Freitagabend im Estadio La Cartuja gegenüber von Trainer Luis Enrique Platz nehmen.

In den Tagen nach weiteren Unmutsäußerungen der Fans stärkten Teamkollegen das Selbstvertrauen von Morata. Pablo Sarabia von Paris Saint-Germain sagte über ihn: “Er ist einer der besten Spieler in Europa.” “Er scheint stark zu sein”, sagte Gerard Moreno, Stürmer des FC Villarreal, über Morata. “Er hat das Vertrauen von uns allen.”

Viele Fans würden Moreno gerne in der Startaufstellung sehen. TV-Sender ließen darüber abstimmen und der “Diario de Sevilla” machte am Tag vor dem Spiel die Geschichte “Unter den Illustren”. In der vergangenen Saison war Moreno der beste Torschütze in Europa, sowohl im Verein als auch in der Auswahl. Auf 53 Tore kommt Lewandowski, in die Top Ten schaffte es Moreno mit 32…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine andere Nachricht Geschichte.

Share.

Leave A Reply