Die UEFA hat Neuers Regenbogen-Kapitänsbinde für die Fußball-Europameisterschaft 2021 auf den Prüfstand gestellt: “Zeichen für Vielfalt”.

0

Die UEFA hat Neuers Regenbogen-Kapitänsbinde für die Fußball-Europameisterschaft 2021 auf den Prüfstand gestellt: “Zeichen für Vielfalt”.

Manuel Neuer trägt jetzt eine regenbogenfarbene Kapitänsbinde. Die Anti-Homophobie-Botschaft kommt gut an, doch die UEFA hat sie sich nur flüchtig angeschaut.

Die UEFA warf einen kurzen Blick auf Neuers regenbogenfarbene Kapitänsbinde mit der Aufschrift “Sign for Diversity”.

Die Regenbogen-Kapitänsbinde von Nationaltorwart Manuel Neuer hat für Aufregung gesorgt. Der Deutsche Fußball-Bund prüfte am Sonntagabend eine Bewertung des symbolträchtigen Ausrüstungsstücks durch die Europäische Fußball-Union UEFA – und die hatte nichts zu beanstanden. Der DFB erklärte via Twitter, dass die Regenbogen-Armbinde “als Demonstration des Engagements der Mannschaft für Vielfalt und damit für einen guten Zweck” betrachtet werde.

Ist das alles umsonst? Ist das am Ende ein Zeichen von zu viel UEFA-Bürokratie? Der DFB hatte etwas mehr als anderthalb Stunden vor der Entwarnung gesagt, dass “das Reglement vorschreibt, dass die von der UEFA offiziell vorgegebene Armbinde getragen werden muss”, aber auch darauf hingewiesen, dass der Juni “auch im Zeichen des ‘Stolzes’ im Sport” stehe, “um ein starkes Argument für mehr Vielfalt zu setzen.” Daran ist auch der DFB beteiligt.

Neuer trägt die Kapitänsbinde als Symbol für das “starke Engagement der Mannschaft für Vielfalt, Offenheit, Toleranz und gegen Hass und Ausgrenzung”, so DFB-Pressesprecher Jens Grittner. “Die Botschaft ist klar: Wir sind lebendig!” RTL/ntv.de hatte zuvor über das UEFA-Verfahren um die Kapitänsbinde berichtet. Auf Nachfrage schwieg der Verband am Sonntagabend dazu.

Der DFB will mit der UEFA über Neuers Regenbogen-Kapitänsbinde diskutieren.

Neuer hatte die Kapitänsbinde im Testspiel gegen Lettland am 7. Juni in Düsseldorf unmittelbar vor dem Turnier und in den beiden deutschen EM-Spielen gegen Frankreich (0:1) und gegen Portugal (4:2), jeweils in München, getragen. Der DFB teilte mit, er werde mit der UEFA über die Situation sprechen.

11 Fotos Es geht auf und ab… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen News.

Share.

Leave A Reply