Die Niederlande sind beim europäischen Fußballturnier ins Achtelfinale eingezogen.

0

Die Niederlande sind beim europäischen Fußballturnier ins Achtelfinale eingezogen.

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Spiel bei ihrer Rückkehr auf die große Bühne sichern sich die Niederlande den ersten Platz in der Gruppe C. Einer der Torschützen hat sein Ziel bereits höher gesteckt.

Die begeisterten Niederländer ziehen vorzeitig ins Achtelfinale ein.

Nach dem Schlusspfiff drehten die niederländischen Nationalspieler, angeführt von Trainer Frank de Boer, eine Ehrenrunde durch die Amsterdam Arena. Derweil verfolgte der gesperrte Österreicher Marko Arnautovic ungläubig das Ergebnis auf dem Fernsehbildschirm.

Mit packendem Offensivfußball sind die Niederlande vorzeitig ins EM-Finale gestürmt. Das Oranje-Team besiegte Österreich in Amsterdam mit 2:0 (1:0) und setzt sich sieben Jahre nach der letzten Teilnahme an einem Großereignis immer weiter von den Mitfavoriten ab.

Niederländische Gruppensieger

Denzel Dumfries, der “Man of the Match”, bezeichnete den zweiten Sieg im zweiten Spiel als “fantastisch”, der den Niederländern die Spitzenposition in der Gruppe sicherte. “Die Konzentration bleibt aber hoch. Wir sind hungrig auf mehr.” Zuvor hatte Memphis Depay per Foulelfmeter (11.) für die deutlich überlegene Elftal, die einen deutlicheren Triumph verpasste, vor 15 243 Zuschauern in Dumfries getroffen (67. Minute).

Für die Österreicher geht es nun darum, Zweiter zu werden und in den letzten Spieltag der Gruppe C am Montag gegen die Ukraine einzuziehen. Kapitän David Alaba erklärte: “Wir fahren nach Bukarest, um zu gewinnen und unser Spiel durchzusetzen.” EM-Neuling Nordmazedonien hat derweil keine Chance mehr, das Achtelfinale zu erreichen.

Die Niederländer erwischten in der Amsterdam Arena einen Traumstart. Nach einem Foul von David Alaba an Dumfries entschied der israelische Schiedsrichter Orel Grinfeeld zu Recht auf Elfmeter, nachdem der Videoassistent darauf hingewiesen und die Bilder selbst gesehen hatte. Depay verwandelte sicher zur frühen Oranje-Führung. “Bitter”, nannte Alaba seinen Fehler. “Ich bin da ein bisschen zu aggressiv rangegangen.” Er sei aber “stolz” auf seine Mannschaft, die sich davon nicht habe “irritieren” lassen.

De Ligt wieder im Einsatz

Die Elf von Bondscoach de Boer hatte das Spiel sicher im Griff. Matthijs de Ligt von Juventus Turin, der sich von einer Leistenverletzung erholt hat, sorgte für zusätzliche Stabilität in der Abwehr. Im Spiel nach vorne sorgte der spielstarke Frenkie de… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine andere Nachricht.

Share.

Leave A Reply