Die deutsche Mannschaft kämpft sich im Viertelfinale der Eishockey-WM nach einem 0:2-Rückstand gegen die Schweiz zurück und steht kurz vor der Sensation.

0

Die deutsche Mannschaft kämpft sich im Viertelfinale der Eishockey-WM nach einem 0:2-Rückstand gegen die Schweiz zurück und steht kurz vor der Sensation.

Im Halbfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft, Drama im Shootout: Deutschland.

Das nächste Eishockey-Wunder bahnt sich in Deutschland an. Nur noch ein Sieg trennt Deutschland von der ersten WM-Medaille seit 68 Jahren und einem Nervenkitzel wie im Olympia-Finale 2018 – dank eines erfolgreichen Penalty-Dramas gegen die Schweiz.

Die deutsche Nationalmannschaft zog am Donnerstag in Riga mit einem packenden 3:2 (0:1, 1:1, 1:0)-Sieg über den Erzrivalen nach einem 0:2-Rückstand ins Halbfinale ein. Es ist bereits die beste WM-Leistung seit dem Heimturnier vor elf Jahren. Der spielentscheidende Penalty wurde von Marcel Noebels verwandelt.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft kämpft damit um ihre erste WM-Medaille seit 1953.

Das Team von Toni Söderholm hat am Samstag in der Endrunde die Chance, erstmals seit Silber 1953 wieder eine WM-Medaille zu gewinnen. Nach dem Spiel war der Gegner noch unbekannt. “Wenn wir heute gewinnen, wäre das fantastisch. Es ist eine fantastische Chance für uns, und wir wollen das Beste daraus machen”, sagte Söderholm vor dem Spiel auf Sport1.

Seine Mannschaft hat die eigenen, überaus hohen Erwartungen wieder einmal mit großem Eifer übertroffen und träumt schon von mehr. Tom Kühnhackl (38. Minute) und Leon Gawanke (44 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit) brachten die Deutschen in eine torlose Verlängerung, die Noebels im zwölften Viertelfinale seit 1992 zum zweiten Mal gewann. Nach Toren von SC Bern-Verteidiger Ramon Untersander (16.) und HC Davos-Stürmer Fabrice Herzog (34.) wähnte sich die Schweiz bereits als Sieger.

Mit dem Sieg wurde ein kleines Stück deutscher Eishockey-Geschichte nachgespielt. Im Jahr 2010 hatte Deutschland als WM-Gastgeber mit einem 1:0-Sieg über die Schweiz erstmals ein WM-Halbfinale erreicht. Zuvor hatte Korbinian Holzer Deutschland vertreten, während Andres Ambühl die Schweiz vertrat und nun in Riga einer der wichtigsten deutschen Verteidiger war. Das Duell war dieses Mal intensiv, aber nicht so heftig wie elf Jahre zuvor in Mannheim.

Im Eishockey ist die Rivalität zwischen Deutschland und der Schweiz sehr groß.

Die Rivalität von Deutschland und der Schweiz… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply