Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft besiegt beim Supercup in Hamburg die Tschechische Republik.

0

Die deutsche Basketball-Nationalmannschaft besiegt beim Supercup in Hamburg die Tschechische Republik.

Die deutschen Basketballer erringen in ihrem ersten Aufwärmspiel für die Olympia-Qualifikation einen überzeugenden Sieg. Gegen Tschechien fehlt unter anderem noch Dennis Schröder.

Gegen Tschechien triumphieren die deutschen Basketballer.

Die deutschen Basketballer haben trotz des Fehlens von Leistungsträger Dennis Schröder einen soliden Start in die Vorbereitung auf die Olympia-Qualifikation hingelegt.

Zum Auftakt des dreitägigen Supercups in Hamburg besiegte die Mannschaft von Trainer Henrik Rödl Tschechien mit 95:62 (51:33). Joshiko Saibou, ein umstrittener Rückkehrer, führte die Gastgeber mit 20 Punkten an. “Die Jungs sind unheimlich motiviert. Das war ein guter Start”, sagte Rödl auf Magentasport.

Ab nächster Woche hat Schröder das Sagen.

Neben NBA-Größe Schröder fehlten auch die Profis vom deutschen Meister Alba Berlin. “Dennis wird am Montag in Heidelberg zur Mannschaft stoßen”, sagte DBB-Vizepräsident Armin Andres in der Halbzeitpause im Magentasport. Das Team des Deutschen Basketball Bundes bestreitet ein letztes Aufwärmspiel gegen den Senegal, bevor es nach Split geht und dort um einen Platz bei den Sommerspielen in Tokio kämpft.

In der Vorrunde der Qualifikationsrunde trifft Deutschland ab dem 29. Juni auf Mexiko und Russland. Nur der Turniersieger qualifiziert sich für die Olympischen Spiele. Andreas Obst, der 16 Punkte erzielte, sagte: “Wir kommen alle mit einer guten Mentalität in die Nationalmannschaft, und wir haben ein großes Ziel für diesen Sommer.”

Die deutsche Mannschaft erwischte im ersten von drei Supercup-Spielen gegen die Tschechische Republik einen guten Start und führte schnell mit 12:3. Vor allem zwei NBA-Rookies zogen die Aufmerksamkeit der Medien auf sich: Isaac Bonga, 21, von den Washington Wizards, erzielte in den ersten acht Minuten acht Punkte mit einer perfekten Trefferquote. “Isaac bietet erstklassige Leistungen. “Er hat in den letzten Jahren einen weiten Weg zurückgelegt”, sagte DBB-Vizepräsident Andres. Bonga kam insgesamt auf 14 Punkte. Moritz Wagner, sein drei Jahre älterer Ex-NBA-Teamkollege, der zuletzt für die Orlando Magic spielte, sorgte weiterhin für Second-Chance-Punkte und schnappte sich zudem acht Rebounds.

Saibou hatte seinen ersten Auftritt für die Nationalmannschaft seit Februar 2020 und kam von der Bank. Der 31-Jährige hatte für Empörung gesorgt, weil er im vergangenen Jahr unter anderem an zwei Demonstrationen in Berlin gegen staatliche Maßnahmen zur Bekämpfung des Corona-Virus teilgenommen hatte.

Die Mannschaft hat die Äußerungen Saibous bestätigt.

Saibou war dabei gewesen… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply