Die Begegnungen zwischen Schalke und Dynamo wurden wegen technischer Probleme abgesagt.

0

Die Begegnungen zwischen Schalke und Dynamo wurden wegen technischer Probleme abgesagt.

Der weitere Verlauf war nicht absehbar. Wegen technischer Probleme verlaufen die Mitgliederversammlungen der Fußball-Zweitligisten Schalke 04 und Dynamo Dresden anders als geplant.

Die Treffen zwischen Schalke und Dynamo sind abgesagt worden.

Die erste große Amtshandlung des FC Schalke 04 vor dem Start in die zweite Fußball-Bundesliga ist schief gelaufen. Die Online-Mitgliederversammlung der Knappen wurde ebenso wie die von Zweitliga-Aufsteiger Dynamo Dresden wegen technischer Schwierigkeiten abgesagt.

Die beiden Traditionsvereine konnten die technischen Hürden nicht überwinden. Die digitale Stimmabgabe war nicht möglich, die Korrektheit der Wahlergebnisse konnte nicht gewährleistet werden, so Jens Buchta, Aufsichtsratsvorsitzender von Schalke.

Die Schalke-Anhänger sind irritiert.

Die technischen Schwierigkeiten verärgerten leidgeprüfte 04-Fans, die ihrem Frust in den sozialen Medien Luft machten. “Nach den letzten ekelhaften 1 1/2 Jahren schafft ihr es, mich auch in der Sommerpause bis zum Äußersten zu quälen”, kommentierte ein Twitter-Nutzer.

Es waren fast vier Stunden seit der Startzeit von 9:04 Uhr vergangen, als Buchta die Absage bekannt gab. Die Mitglieder waren auch danach noch berechtigt, Fragen an die Gremien zu stellen. Unter anderem würden die Mitglieder des Aufsichtsrates gewählt, hieß es. 7500 Mitglieder hatten sich nach ersten Angaben angemeldet.

Die Stimmung war auf jeden Fall düster. Eine geradlinige Rückkehr in die Bundesliga ist laut Sportdirektor Peter Knäbel nicht zu garantieren. “Das wird kein Spaziergang werden.” Er versprach aber eine Mannschaft, die mit “vollem Einsatz” spielen werde.

Die finanzielle Situation des Vereins ist nach Angaben von Finanzvorstand Christina Rühl-Hamers ebenfalls dramatisch. Allein der Abstieg führe zu Mindereinnahmen von fast 80 Millionen Euro pro Jahr. Der Verein hat 217 Millionen Verbindlichkeiten, wie aus den Anfang April veröffentlichten Unternehmensunterlagen hervorgeht.

Auch bei Dynamo Dresden gibt es Server-Probleme.

Dynamos Mitgliederversammlung, die wegen Corona von November 2020 verschoben worden war, wurde bereits am Vortag nach zwei Stunden abgebrochen. Serverprobleme bei der Online-Veranstaltung hatten bereits eine erste Abstimmung zu Tagesordnungspunkt 2 verzögert; 411 Personen hatten sich eingewählt, davon waren 391 stimmberechtigt. Die geplante Wahl eines neuen Präsidiums muss verschoben werden.

Jürgen Wehlend, der kaufmännische Geschäftsführer, hält eine Neubesetzung erst im November für möglich, wenn ohnehin die Pflichtversammlung für das Jahr 2021 stattfinden würde. Dann werden zwei Geschäftsjahre zu bewältigen sein.

210613-99-973289/3

Schalkes Reaktion auf den Schlamassel

Schalkes Reaktion auf den Schlamassel

Gremien des Vereins

Geschäftsordnung des Vereins

Die Kandidaten für den Aufsichtsrat sind unten aufgeführt.

Homepage… Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie weiter in einer anderen News.

Share.

Leave A Reply