Der langjährige College-Basketball-Trainer Eddie Payne ist gestorben

0

Eddie Payne, der ehemalige Cheftrainer von Oregon State und zuletzt USC Upstate, ist verstorben.Er war 69 Jahre alt und nur wenige Tage vor seinem 70. Geburtstag.

Payne erlitt am Wochenende einen Schlaganfall.Er wurde am Sonntag operiert, ist aber verstorben.Payne hatte tiefe Wurzeln in der Basketballwelt von Carolina und spielte von 1969 bis 1973 im Wake Forest, bevor er während seiner gesamten Karriere an einer Reihe von Schulen in North und South Carolina trainierte.

Als Assistent trainierte er bei Clemson (1976 .).-78), East Carolina (1979-81) und South Carolina (1986-91), neben anderen kleineren Programmen.1991 landete er seinen ersten Headcoaching-Auftritt bei ECU.1993 führte er die Pirates zur CAA-Turniermeisterschaft und nahm zum zweiten Mal in der Programmgeschichte am NCAA-Turnier teil.Es bleibt ihre jüngste Bewerbung für den Big Dance.

Payne übernahm 1995 die Oregon State und wurde in fünf Spielzeiten von 52 bis 88 Jahren.Im Jahr 2000 übernahm er das Division III Greensboro College und 2002 landete er am USC Upstate, wo er 15 Jahre lang trainierte.Er erreichte das Division II NCAA-Turnier in den Jahren 2005 und 2006 und leitete das Programm 2007 in die Division I, als die Spartaner der Atlantic Sun Conference beitraten.Mit den Spartans erreichte er 134-187 auf dem D1-Niveau und erreichte das CIT viermal, einschließlich seines letzten Jahres 2017.

Payne schloss als College-Basketball-Cheftrainer mit einem Gesamtrekord von 484–474 ab.Vor der Saison 2017-18 nannte er es eine Karriere und zitierte mehrere Knöchelersatzoperationen.

Nach der Saison 2011-12, in der USC Upstate 21-13 (13-5) ging und den zweiten Platz erreichteRunde des CIT gewann Eddie Payne den Hugh Durham Award als herausragendster Mid-Major-Trainer des Jahres.Er wurde auch zum ASUN-Trainer des Jahres gewählt.

Unsere Gedanken sind bei Paynes Freunden und seiner Familie, die alle von seinem Verlust betroffen sind.

[Pete Yanity]

Share.

Leave A Reply