Der Dreispringer Zango gewinnt die Weltjahresbestleistung beim Meeting in Madrid.

0

Der Dreispringer Zango gewinnt die Weltjahresbestleistung beim Meeting in Madrid.

Hugues Fabrice Zango, ein Dreispringer, durchbrach beim Internationalen Leichtathletik-Meeting in Madrid die 18-Meter-Marke.

Der Dreispringer Zango stellt eine neue Weltjahresbestweite auf.

Der 27-jährige WM-Dritte aus Burkina Faso landete am Samstagabend bei einer Weltjahresbestleistung von 17,89 Metern.

Sein Hallen-Weltrekord liegt bei 18,07, den er im Januar aufgestellt hat. Mit 18,29 Metern hält der britische Überflieger Jonathan Edwards seit 1995 den Freiluft-Rekord.

Max Heß aus Chemnitz wurde in einem Weltklassefeld Sechster, Zweiter wurde der Portugiese Pedro Pablo Pichardo (17,69). Der frühere Europameister stellte mit 17,16 Metern eine persönliche Bestleistung auf, wird aber bei den Olympischen Spielen in Tokio auf starke Konkurrenz treffen.

Julian Weber aus Mainz, der deutsche Meister, gewann mit 82,65 Metern im Speerwurf mit mittelmäßiger Leistung. Der Potsdamer Bernhard Seifert kam mit 76,92 Metern nur auf den sechsten Platz. Damit konnten sie sich nicht für ein Tokio-Ticket empfehlen. Der Olympia-Favorit Johannes Vetter aus Offenburg führt die Weltbestenliste in diesem Jahr mit 96,29 Metern an. Er trat in Madrid nicht an, ebenso wie der verletzte Olympiasieger Thomas Röhler (Jena).

210619-99-64549/2

Ergebnisse

Best-of-Listen aus Deutschland

Share.

Leave A Reply