Beim Grand-Slam-Turnier in Paris ist Routinier Kohlschreiber bei den French Open ausgeschieden.

0

Beim Grand-Slam-Turnier in Paris ist Routinier Kohlschreiber bei den French Open ausgeschieden.

Bei den French Open ist Routinier Philipp Kohlschreiber sicher im Achtelfinale ausgeschieden.

Kohlschreiber ist bei den French Open ausgeschieden.

Der 37 Jahre alte Tennisprofi aus Augsburg verlor sein Drittrundenmatch in Paris gegen den an Nummer zehn gesetzten Argentinier Diego Schwartzman mit 4:6, 2:6, 1:6.

Kohlschreiber konnte nie an seinen starken Auftritt in Roland Garros anknüpfen. Nach 2:02 Stunden nutzte Schwartzman seinen zweiten Matchball. “Der erste Satz war eigentlich ganz nett. Aber dann hatte ich beidseitig Probleme mit den Adduktoren und konnte nicht mit der nötigen Intensität und Power spielen”, klagte Kohlschreiber.

Dennoch konnte er zufrieden nach Hause gehen, da er zum ersten Mal seit langer Zeit zwei Kämpfe in Folge gewonnen hat. “Im Moment bin ich mit dem Turnier nicht zufrieden, die Niederlage hat mir schon geschadet. Aber die Freude wird morgen auf dem Heimweg kommen”, prophezeite Kohlschreiber.

Schwartzmans deutscher Gegner?

Am Montag könnte Schwartzman im Achtelfinale auf Jan-Lennard Struff treffen. In der dritten Runde trifft die deutsche Nummer zwei auf Carlos Alcaraz, ein spanisches Top-Talent. Außerdem spielt Dominik Koepfer in der Night Session, die um 21 Uhr beginnt, noch gegen Roger Federer.

Kohlschreiber konnte das Match gegen Schwartzman nur zu Beginn offen halten. Allerdings gab er ein frühes Break zum 2:3 und den ersten Satz nach 44 Minuten ab. Im zweiten Durchgang zog Schwartzman, der im vergangenen Jahr in Paris das Viertelfinale erreichte, erneut schnell davon und gewann den Satz mit 6:2.

Kohlschreiber begab sich daraufhin zur Behandlung in die Umkleidekabine und gab an, Adduktorenprobleme zu haben. Danach gab er alles, aber es reichte nicht, um die Wende zu schaffen und zum ersten Mal seit acht Jahren in Paris ins Achtelfinale einzuziehen.

Bei den Damen ist der nächste Favorit

Die nächste Titelanwärterin im Dameneinzel ist bereits in der ersten Woche der French Open ausgeschieden. Die an Nummer fünf gesetzte Ukrainerin Yelina Svitolina unterlag in ihrem Drittrundenmatch in Paris der Tschechin Barbora Krejcikova mit 3:6, 2:6. Damit sind vier der fünf topgesetzten Spielerinnen für das zweite Grand-Slam-Turnier der Tennissaison bereits qualifiziert… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere News.

Share.

Leave A Reply