Bei der Fußball-Europameisterschaft 2021 besiegt Italien die Türkei.

0

Bei der Fußball-Europameisterschaft 2021 besiegt Italien die Türkei.

Italiens Nationalmannschaft hat ihr Auftaktspiel bei der Fußball-Europameisterschaft 2021 nach einer starken Leistung gegen die Türkei gewonnen.

Italien gelingt mit einem überzeugenden Sieg gegen die Türkei ein starker Start in die Europameisterschaft.

Titelkandidat Italien hat mit einem Sieg gegen die Türkei einen märchenhaften Start in die Fußball-Europameisterschaft hingelegt und die Zuschauer im Stadio Olimpico in Staunen versetzt. Vor 15.948 Zuschauern in Rom wurde die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini am Freitagabend für eine gute Leistung mit einem überzeugenden 3:0 (0:0)-Sieg im EM-Auftaktspiel belohnt. Ein Eigentor von Merih Demiral in der 53. Minute, der Anschlusstreffer von Ciro Immobile in der 66. Minute und das Tor von Lorenzo Insigne in der 79. Minute entschieden die Partie zugunsten der Azzurri, die sich dreieinhalb Jahre nach der verpassten WM 2018 eindrucksvoll auf der großen Fußballbühne zurückmeldeten und sich eine gute Ausgangsposition im Kampf um einen Platz im Achtelfinale verschafften.

Türkei vs. Italien: Ein Eröffnungsduell, das wenig sportlichen Genuss bietet.

Die Türkei wurde für ihr träges Spiel nach der Pause bestraft und verlor zum fünften Mal bei einer Europameisterschaft. Bereits am Mittwoch steht das Team von Senol Günes gegen Wales unter Druck, tags darauf empfängt Italien die Schweiz.

Nach einer fantastischen Eröffnungszeremonie mit viel Feuerwerk und Musik, bei der der bekannte Tenor Andrea Bocelli für viel Leidenschaft sorgte, bot die Eröffnungsschlacht in der ersten Halbzeit wenig sportlichen Unterhaltungswert. Die Italiener, die seit September 2018 in 27 Spielen nicht mehr verloren haben, dominierten das Spiel von Beginn an, konnten aber die gegnerische Abwehrmauer nicht durchbrechen. Die Türkei konzentrierte sich fast ausschließlich auf die Defensive. Der Grund, warum die Nummer 29 der Welt in zehn Qualifikationsspielen nur drei Tore kassiert hat, wurde offensichtlich. Neun Spieler befanden sich zu einem Zeitpunkt im oder am Strafraum.

Calhanoglu (links) vs. Florenzi im Zweikampf.

Alberto Lingria/Reuters/AP/dpa/dpa/dpa/dpa/dpa/dpa/dpa/dpa

Trotzdem hatten die Azzurri immer wieder Chancen…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere Nachricht weiter.

Share.

Leave A Reply