Bei der DFB-Niederlage sagte Rüdiger nach einer Knabberattacke auf Pogba: “Unglücklich”.

0

Bei der DFB-Niederlage sagte Rüdiger nach einer Knabberattacke auf Pogba: “Unglücklich”.

Das schien ungewöhnlich zu sein. Rüdiger, Verteidiger beim DFB, schnauzt Frankreichs Pogba an. Am nächsten Tag entschuldigt er sich. Die Erleichterung, keine Rote Karte erhalten zu haben, ist spürbar.

“Unglücklich”, sagt Rüdiger nach einem Knabberversuch an Pogba.

Antonio Rüdigers Verhalten war nichts im Vergleich zu dem umstrittenen Biss des Uruguayers Luis Suarez bei der WM 2014.

Dennoch sorgte der Biss des deutschen Abwehrspielers in den Rücken von Frankreichs Paul Pogba während des EM-Auftakts der Nationalmannschaft für reichlich Diskussionsstoff. Der Innenverteidiger vom FC Chelsea erklärte am Morgen nach der 0:1-Niederlage in München: “Ich darf ihm nicht so mit dem Mund auf den Rücken gehen, keine Frage, das sieht schlecht aus.”

Die Kombination aus Einsicht und Erleichterung ist eine starke Kombination.

Die Erkenntnis kam mit einem Seufzer der Erleichterung. Ein Eingreifen des Videoschiedsrichters und ein Platzverweis für Rüdiger waren weitere Möglichkeiten beim Betrachten der TV-Bilder. Rüdiger macht sich keine Gedanken über eine Vergeltung. Denn weder der spanische Schiedsrichter Carlos del Cerro Grande noch sein Video-Assistent Juan Martinez Munuera ahndeten das Szenario, obwohl sie es offensichtlich mitbekommen hatten. “Schon während des Spiels hat mir der Schiedsrichter gesagt, wenn es für ihn eine Tätlichkeit gewesen wäre, hätte er mich bestraft”, so Rüdiger.

Mit Pogba sei die Aktion noch auf dem Platz geklärt worden, sagte er. “Paul und ich haben uns nach dem Schlusspfiff sehr freundschaftlich unterhalten. Er hat im Gespräch mit mir und dann auch im Interview sowieso bestätigt, dass das kein Biss war, wie der eine oder andere Außenstehende zunächst dachte”, sagte Rüdiger.

Pogba: “Er ist ein Freund von mir.”

Auch Pogba wollte die Beißerei von Rüdiger nicht überbewerten. “Er ist ein Freund von mir. Das war auf dem Spielfeld, da sind wir kurz aneinandergeraten. Das ist jetzt vorbei, das ist Vergangenheit”, sagte der französische Mittelfeldspieler, der zum Auftakt der Europameisterschaft überragend war. “Ich bin keiner, der da nach einer Karte schreit. Ich denke, er hat mich ein bisschen gebissen, es ist freundschaftlich, wir kennen uns gut”, sagte der Abräumer von Manchester United.

Fernsehbilder zeigten, wie Champions-League-Sieger Rüdiger seinen Gegenspieler Pogba kurz vor Ende der ersten Halbzeit von hinten schubste und eine Art mehrfache Bissbewegung am Rücken…. Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply