Basketball Supercup: “So sollte die Nationalmannschaft sein”, sagt das DBB-Team.

0

Basketball Supercup: “So sollte die Nationalmannschaft sein”, sagt das DBB-Team.

Deutschlands Basketballer haben bisher einen erfolgreichen Olympia-Sommer hinter sich. Zwei entscheidende Siege sind ermutigend. Doch Bundestrainer Henrik Rödl hat noch große Hürden vor sich.

Das DBB-Team ist sich sicher: So soll die Nationalmannschaft sein.

Trotz der Kontroversen um die verspätete Ankunft von Dennis Schröder und die fragwürdige Nominierung von Joshiko Saibou sind die deutschen Basketballer schon früh im Olympiasommer in starker Form.

Trotz des Fehlens vieler Leistungsträger tankte das Team von Bundestrainer Henrik Rödl eineinhalb Wochen vor Beginn des Qualifikationsturniers im kroatischen Split beim Supercup in Hamburg mit zwei klaren Siegen gegen Tschechien und Tunesien und vielen starken Ansätzen Selbstvertrauen.

Benzing ist überschwänglich in seiner Wertschätzung.

“Wir wollen hier die Rahmenbedingungen schaffen, und das gelingt uns bisher ganz gut”, sagte er nach dem 102:75-Sieg der Tunesier gegen die Mannschaft von Ex-Bundestrainer Dirk Bauermann am Samstagabend. Vor dem letzten Spiel gegen die ebenfalls zweimal siegreichen Italiener war Kapitän Robin Benzing voll des Lobes für die Mannschaft. Neben Schröder fehlten dem Team mit Niels Giffey, Maodo Lo und Johannes Thiemann drei Leistungsträger von Alba Berlin.

“Bis jetzt ist alles ganz gut gelaufen. Wir sind alle füreinander da, kämpfen miteinander und füreinander, das macht viel Spaß”, sagte der Routinier. Der Spanien-Legionär erklärte: “So muss es auch in der Nationalmannschaft sein.”

Rödl ist bestrebt, zwei Jahre nach der trostlosen WM in China eine eingeschworene Gemeinschaft aufzubauen. Ein Projekt, das 2019 nicht gelungen war, was viel Kritik hervorgerufen hatte. “Die Defensive steht an erster Stelle. Dafür ist die Kommunikation entscheidend, damit bin ich bisher sehr zufrieden”, sagte der Trainer.

Saibou wieder bester Werfer

Zumindest sportlich hat sich Saibou auch sehr gut in die Mannschaft eingefügt. Sowohl gegen Tschechien (20 Punkte) als auch gegen Tunesien (22) war der 31-Jährige vom französischen Klub Champagne Basket Reims der beste deutsche Werfer. Dennoch wird seine Nominierung sehr kritisch gesehen, da dieser im vergangenen Jahr unter anderem an zwei Demonstrationen gegen die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Berlin teilgenommen hatte.

Saibou sei am Mittwoch nominiert worden, hieß es in einer Mitteilung der… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply