ATP-Turnier: Federer hat in Halle ein Problem, und Tsitsipas zieht sich zurück.

0

ATP-Turnier: Federer hat in Halle ein Problem, und Tsitsipas zieht sich zurück.

Federer, die Nummer eins der Welt, stolpert ein wenig, stürzt aber nicht. Auf dem Rasenplatz in Halle zog der 39-Jährige wie erwartet in die zweite Runde ein. Tsitsipas, ein Mitfavorit, sagt in letzter Minute ab.

Federer hat in Halle ein Problem, und Tsitsipas zieht zurück.

Tennislegende Roger Federer hat in seinem Erstrundenmatch beim Rasenturnier im westfälischen Halle mehr Probleme als gedacht. Ilja Iwaschka (Weißrussland) überraschte den zehnmaligen Turniersieger und forderte ihn beim 7:6 (7:4) und 7:5 mehr als erwartet.

Federer hingegen betonte, dass er nach einer mehr als einjährigen Verletzungspause und seinem einseitigen Rückzug von den French Open vor allem Matchpraxis auf Rasen für Wimbledon sammeln wollte. “Es war nicht einfach; nichts ist hier jemals einfach. Aber es ist einfach schön, wieder auf Rasen zu sein”, sagte Federer, nachdem er seinen vierten und letzten Matchball verwandelt hatte. “Mein Aufschlag war gut, und ich bin entspannt”, sagte der 39-Jährige über seine Leistung. Aber es kann alles noch besser werden.”

Goffin muss das Unternehmen verlassen.

David Goffin musste beim Turnierauftakt in Halle nach einer 6:1 und 5:7-Niederlage gegen den Franzosen Corentin Moutet verletzungsbedingt aufgeben. Am Ende des ersten Satzes rutschte die Nummer 13 der Welt aus und verdrehte sich den Knöchel. Am ersten Tag war Daniel Altmaier als erster von sechs deutschen Profis ausgeschieden. Jordan Thompson (Australien) unterlag dem 22-Jährigen mit 2:6 und 6:7. (4:7).

Stefanos Tsitsipas, der French-Open-Finalist, trat gar nicht erst an. Der Grieche, dessen Großmutter am Sonntag, nur Stunden vor seiner Finalniederlage gegen Novak Djokovic, gestorben war, sagte seinen Auftritt in letzter Minute ab. Für ihn rückt der Karlsruher Yannick Hanfmann nach, der am Dienstag auf den Qualifikanten Arthur Rinderknech aus Frankreich trifft.

Auch die anderen deutschen Profis spielen am Dienstag: Alexander Zverev gegen seinen Davis-Cup-Kollegen Dominik Koepfer, Jan-Lennard Struff muss gegen den an Nummer eins gesetzten Russen Daniil Medwedew antreten, Philipp Kohlschreiber spielt gegen Jurij Rodionow (Österreich).

210614-99-989998/5

Weltrangliste

Share.

Leave A Reply