American Football: Nassib wird der erste offen schwule NFL-Spieler.

0

American Football: Nassib wird der erste offen schwule NFL-Spieler.

Die National Football League (NFL) ist die populärste Profi-Sportliga in den Vereinigten Staaten. Der erste aktive Football-Spieler hat sich als schwul geoutet und damit eine Flut von begeisterten Reaktionen ausgelöst.

Nassib ist der erste aktive NFL-Spieler, der sich als schwul geoutet hat.

Der Profi-Footballspieler Carl Nassib hat sich als erster aktiver NFL-Spieler öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. In einem Instagram-Video fragte der Defensive End der Las Vegas Raiders am Montag (Ortszeit): “What’s up, fellas”. “Ich wollte nur mal kurz sagen, dass ich schwul bin.” Ich wollte das schon eine ganze Weile tun und bin jetzt endlich bereit dazu.”

Der 28-Jährige bedankte sich für die Unterstützung seiner Familie und Freunde und sagte, dass es für ihn erst kürzlich möglich geworden sei, “öffentlich und stolz zu sagen, dass ich schwul bin.” Dieser Vorfall habe ihn in den vergangenen 15 Jahren “leider” belastet, bemerkte er in einem Begleittext.

Trainer und Teamkollegen können sich auf Nassibs Hilfe verlassen.

Sowohl die NFL als auch seine Trainer und Teamkollegen haben ihre Unterstützung für Nassib bekundet. Ihm sei sofort “höchster Respekt und Akzeptanz” entgegengebracht worden, behauptet er. Er behauptet, dass er den Schritt nicht macht, weil er wahrgenommen werden will. Er erklärte: “Ich denke einfach, dass Repräsentation und Bekanntheit sehr wichtig sind.” Er erklärte, dass er 100.000 Dollar an das Trevor-Projekt spenden wird. Die Organisation betreibt einen telefonischen Beratungsdienst für junge LGBTQ-Menschen.

“Die NFL-Familie ist stolz auf Carl, weil er seine Wahrheit heute so mutig geteilt hat”, sagte NFL-Boss Roger Goodell in einem Statement. “Repräsentation ist wichtig. Wir teilen seine Hoffnung, dass eines Tages bald Aussagen wie seine nicht mehr berichtenswert sein werden, während wir auf die vollständige Gleichberechtigung der LGBTQ+ Community zusteuern. Wir wünschen Carl viel Glück in der kommenden Saison.”

Die Las Vegas Raiders kommentierten: “Sind stolz auf dich, Carl.”

Die weitreichenden Reaktionen in den sozialen Medien waren ebenfalls überwiegend positiv und unterstützend. Die Raiders kommentierten: “Sind stolz auf dich, Carl.” Der Post wurde von den Los Angeles Chargers geteilt und mit “Manche Dinge sind größer als eine Rivalität” betitelt. Interessenvertretungen der LGBTQ+-Community lobten den Schritt als wichtig und hilfreich. (dpa)

Share.

Leave A Reply