Achtelfinale bei der Europameisterschaft: Deutschland gegen England im Wembley-Stadion – “Absoluter Kampf”

0

Achtelfinale bei der Europameisterschaft: Deutschland gegen England im Wembley-Stadion – “Absoluter Kampf”

Erleichterung, Hoffnung und Sehnsucht sind groß, aber auch eine Menge Skepsis. Deutschlands Schwächen bei der EM werden durch die späte Rettungstat gegen Ungarn offengelegt. Joachim Löw setzt auf die K.o.-Mentalität, die gerade jetzt gefragt ist.

Im sagenumwobenen Wembley-Stadion steht das DFB-Team gegen England vor einem “absoluten Kraftakt.”

Das Lächeln von Joshua Kimmich wurde dank der Legende Wembley-Stadion sofort wieder hergestellt. Nach dem 2:2-Unentschieden gegen Ungarn sind die EM-Ambitionen von Joachim Löw wieder da, und er freut sich auf den Klassiker gegen England am Dienstag (18.00 Uhr/ARD und MagentaTV) im Londoner Fußball-Heiligtum.

“Die Vorrunde ist jetzt abgeschlossen. Jetzt geht es um alles oder nichts”, rief der Bundestrainer, der die für die K.o.-Phase so dringend benötigte “Siegermentalität” forderte, die er schon vor vier Wochen verbreitet hatte.

Konzentration ist bei großen Zielen gefragt.

Große Ambitionen brauchen aber auch Ruhe und Regeneration, wie Löw bei seiner letzten Titelverteidigung gelernt hat. Deshalb ließ er den Freitag ausfallen. Nach Angaben des DFB wird es kein Training und keine Medienarbeit geben. Stattdessen sollen wie bei einer Achterbahn nach einer Gruppenphase Hirn und Knochen nachwachsen. In der Mannschaftsblase am Herzogenauracher “Heimspielort” gibt es reichlich Gelegenheit zum Ausruhen und Erholen.

Spätestens am Samstag ist dann alles wieder beim Alten. Nach seinem spielentscheidenden Tor gab Leon Goretzka mit emotionalem Jubel den Ton an. “Das sind die Fußballabende, auf die sich die ganze Welt freut. Es ist ein Traum, gegen England im Wembley-Stadion zu spielen. Wir freuen uns sehr darauf und werden bereit sein”, sagte der Star von Bayern München. Die tagelange Münchner Regenbogendiskussion beendete er mit seiner Jubelgeste gegenüber den widerspenstigen Ungarn-Fans. Die Liebe zum Fußball kennt keine Grenzen.

Vor dem Klassiker gab es große Sprüche.

Natürlich, wie bei jedem Spiel gegen den teutonischen Dauerrivalen, der seit dem WM-Finale 1966 nicht mehr in einem K.o.-Spiel besiegt wurde, reagierte England mit einem Sperrfeuer sarkastischer und aggressiver Witze. Der Daily Star sang: “Mr. We Go Again”. Mit einem zweiten r ließ der Telegraph die halbdeutsche Schreibweise fallen: “Bring on the Germans!” Bis zum Spieltag wird die Rhetorik auf der Insel einen Siedepunkt erreicht haben. England ist für die DFB-Stars überraschenderweise weniger einschüchternd als Ungarn.

“Wembley ist ideal für uns! Es ist ein K.o.-Spiel, und wir wollen weiterkommen”, klang es…. Dies ist eine gekürzte Version der Informationen. Lesen Sie eine andere News weiter.

Share.

Leave A Reply