4:2 gegen Portugal bei der Fußball-Europameisterschaft 2021! Gosens Leistung sichert den ersten Triumph des Turniers.

0

4:2 gegen Portugal bei der Fußball-Europameisterschaft 2021! Gosens Leistung sichert den ersten Triumph des Turniers.

Die DFB-Elf besiegt Portugal im zweiten Gruppenspiel mit 4:2 und nimmt damit ihr Schicksal selbst in die Hand. Bergamos Linksverteidiger ist überragend.

Gegen Portugal, 4:2! Gosens Leistung sichert den ersten Triumph des Turniers.

Joachim Löw ist kein Mann, der sich leicht von der öffentlichen Meinung beirren lässt. Das hat der Bundestrainer mit der Aufstellung seiner Mannschaft gegen Portugal einmal mehr bewiesen. Nach dem ernüchternden Auftritt gegen Frankreich forderte die Nation einen Systemwechsel (weg mit der Dreierkette, her mit der Viererkette!) und einen Wechsel der Spieler (Kimmich im Mittelfeld, Havertz auf der Bank!), doch Löw tat genau das: nichts. Die Startaufstellung gegen den amtierenden Europameister war identisch mit der Aufstellung gegen Frankreich. Eine trotzige “Ihr werdet sehen, dass es funktioniert”-Aufstellung. Und das sollte es auch, dank einer anderen Leistung und einem Abend mit zwei Toren und zwei Assists von Robin Gosens. Das zweite Gruppenspiel endete mit einem 4:2-Sieg.

Deutschland besiegt Portugal, ohne sein System zu ändern.

Die Behauptung, dass die Dreierkette, bestehend aus drei Innenverteidigern, die kreativen Möglichkeiten des Mittelfelds beschneidet, wollte die deutsche Elf eindeutig zurückweisen. Tatsächlich entwickelte die deutsche Mannschaft von Beginn an einen spürbaren Offensivdruck – und ließ die Zuschauer nach fünf Minuten zum ersten Mal jubeln: Robin Gosens hatte eine Flanke von Ginter verwertet. Doch die Zeit schien noch nicht reif für sein erstes Tor im Turnier: Schiedsrichter Taylor aus England erkannte das Tor wegen einer vorangegangenen Abseitsstellung von Gnabry nicht an. Kai Havertz prüfte Patricio mit einem Fernschuss. Der Torwart konnte nur abklatschen, Gnabry kam beim zweiten Ball zu spät (9.). Auch Kroos hatte nach einem Pass von Gosens eine gute Chance, aus 13 Metern zu schießen, traf den Ball aber nicht richtig. Fast im Minutentakt hatte das DFB-Team gefährliche Szenen im Strafraum.

Und Portugal? Der tief stehende Europameister schaute eine Viertelstunde lang zu – und schlug dann humorlos zu. Nach einem Konter musste Superstar Cristiano Ronaldo eine Hereingabe von Diogo Jota nur noch einschieben. Es war das erste Tor des 36-Jährigen gegen… Dies ist eine kurze Zusammenfassung. Lesen Sie eine weitere Nachricht.

Share.

Leave A Reply