Whyte sagt voraus, dass Tyson Fury Wilder im Trilogie-Kampf zerstören wird, befürchtet jedoch, dass Gypsy King ihn ducken wird

0

DILLIAN WHYTE sagt, Deontay Wilder werde “wieder zusammengeschlagen”, wenn er in ihrem Trilogie-Kampf gegen Tyson Fury kämpft.

Bereits im Februar schlug Fury Wilder von der Säule zum Posten, bevor das amerikanische Team in der siebten Runde das Handtuch warf.

Es war Wilders erste Niederlage im Profiboxen, als er sanftmütig seinen WBC-Titel an den Zigeunerkönig abgab.

Der “Bronze Bomber” akzeptierte sofort einen Rückkampf, der die Trilogie nach der Auslosung von 2018 vervollständigen würde.

Aber Whyte, der der obligatorische Herausforderer der WBC ist, sieht nichts als einen weiteren nachdrücklichen Sieg von Fury.

Im Gespräch mit dem Wettgiganten William Hill sagte der 32-jährige Londoner: “Was wird er ändern? [from the two previous fights]?

“Er macht seit Jahren dasselbe.

“Er ist ein aggressiver Vorderfußkämpfer, aber er kann nicht auf dem Hinterfuß kämpfen. Er hat noch nicht einmal gelernt zu stoßen.

“Er hat noch nicht einmal gelernt, wie man einen Haken richtig wirft. Es ist genau die richtige Hand, die er hatte.

“Deontay Wilder wird wieder zusammengeschlagen.”

Wut weiß, wo ich bin, er kennt mich. Wir kennen uns schon lange

Fury hat gesagt, dass er bereit wäre, dem obligatorischen Herausforderer Whyte einen Schuss auf seinen WBC-Welt-Schwergewichts-Titel zu geben, wie er es verdient.

Aber Whyte ist sich nicht sicher, ob der Weltmeister seine Worte halten wird.

Er fügte hinzu: “Alles Respekt, aber mal sehen, ob er durchkommt.

„Weil er das eine Woche und die nächste gesagt hat, hat er etwas anderes gesagt. Mal sehen, ob er durchkommt.

“Wut weiß, wo ich bin, er kennt mich. Wir kennen uns schon lange. Wenn er es will, dann … “

SunSport berichtete zuvor, wie Whyte behauptete, er habe Fury im Sparring “verprügelt” und “ihn mehrfach fallen lassen”.

Aber Fury antwortete, indem er Whyte sagte, er solle seine Falle geschlossen halten – und meint, er sei nur mundtot, weil er durch die Sperrung des Coronavirus „geschützt“ sei.

Share.

Comments are closed.