Press "Enter" to skip to content

Thiago hat sich vor dem Umzug nach Liverpool von Bayern “verabschiedet”.

Liverpools Ziel Thiago Alcantara hat sich laut dem deutschen Journalisten Patrick Strasser bereits von den Bayern und seinen Teamkollegen verabschiedet.

Thiago war stark mit einem Wechsel zu Anfield verbunden, da Manager Jürgen Klopp als großer Fan von ihm gilt.

Klopp möchte, dass der Spanier im Mittelfeld zu Fabinho und Jordan Henderson wechselt.

EIGENSCHAFT: Ein Transfer, den jeder Premier League-Club anstreben muss

Liverpool hat nun einen Schub bei der Verfolgung des Spielmachers erhalten. Strasser sprach im TalkSport-Radio darüber, ob Thiago umziehen will: „Ich denke schon, er will es definitiv, und es geht nur darum, wie viele Millionen Bayern mit diesem Spieler verdienen wollen.

„Es heißt, sie wollen mit diesem Transfer etwa 30 bis 40 Millionen Euro machen, und ich bin mir nicht sicher, ob Liverpool sich das leisten kann oder das bezahlen will.

„Aber Jürgen Klopp ist verzweifelt und möchte Thiago in seinen Kader holen.

„Thiago hat sich bereits von seinen Teamkollegen in München verabschiedet und die Chefs wissen, dass er gehen wird.

“Am Ende ist es nur eine Frage des Geldes.”

Die Nachricht könnte die Liverpooler Chefs dazu bringen, Verhandlungen über eine Ablösesumme aufzunehmen.

Thiago spielte gestern Abend in der Champions League gegen Barcelona.

Die deutsche Mannschaft dominierte durchweg und wurde von Toren von Thomas Müller, Robert Lewandowski und Barca-Leihspieler Philippe Coutinho unterstützt.

Thiago gilt als einer der besten Mittelfeldspieler des Weltfußballs und würde Klopps Kader massiv stärken.

Er hat sowohl in Spanien als auch in Deutschland mehrere Meistertitel gewonnen und wird Liverpools Spielstil noch weiter verbessern.

Mit 29 Jahren könnte dies der perfekte Zeitpunkt für Thiago sein, sich zu bewegen und sein Talent in einer anderen europäischen Liga zu zeigen.

Liverpool war während dieses Transferfensters ziemlich ruhig, obwohl sie jetzt Kostas Tsimikas von Olympiacos geholt haben.

Der Linksverteidiger kostete rund 11,75 Millionen Pfund und bietet Deckung für den erstklassigen Spieler Andy Robertson.