Press "Enter" to skip to content

Pundit knallt Sturridge: "Ich möchte ihn nicht in meiner Umkleidekabine haben."

Der frühere Vorsitzende von Crystal Palace, Simon Jordan, hat den Ex-Stürmer von Liverpool, Daniel Sturridge, in einem Scherz erwischt talkSPORT.

Der englische Nationalspieler, der noch immer keinen Verein hat, ging die Roten am Ende der letzten Saison nach seinem Vertrag lief aus.

Sturridge ist angeblich Abwägung der Angebote von 13 Vereinen auf der ganzen Welt, aber keiner von ihnen soll aus der Premier League stammen.

Jordan erzählte talkSPORT: "Nein. In keinem Paralleluniversum würde ich Daniel Sturridge unterzeichnen. Nicht für mich.

"Ich würde ihm nicht einmal eine Bezahlung geben, wenn du einen Deal spielst.

"Ich möchte Sturridge nicht in meiner Umkleidekabine oder auf meinem Trainingsplatz mit jüngeren Spielern haben.

"Er ist ein sehr, sehr, sehr talentierter Fußballspieler, aber er ist ein spaltender Einfluss. Jürgen Klopp hatte ihn seit seiner Ankunft in Liverpool nie mehr.

"Er ist einer der Spieler, die ganz für sich selbst spielen. Meiner Meinung nach dreht sich alles um sich selbst. “