Mike Tyson und Evander Holyfield wurden vom Ex-Weltmeister James Toney (51) gerufen, nachdem das Paar aus dem Ruhestand ausgeschieden war

0

JAMES TONEY hat Mike Tyson und Evander Holyfield gerufen, nachdem die Schwergewichtslegenden Pläne angekündigt hatten, in den Ring zurückzukehren.

Der 53-jährige Tyson schockierte die Fans, nachdem er bekannt gegeben hatte, dass er ein Comeback feiern würde, um an Ausstellungskämpfen teilzunehmen und Geld für wohltätige Zwecke zu sammeln.

Und der 57-jährige Holyfield, der zwei Siege gegen Tyson hat, folgte bald und bestätigte, dass er wieder boxen würde, aber nicht als Profi.

Es erregte die Aufmerksamkeit des ehemaligen Drei-Gewichts-Weltmeisters Toney, der erst 2017 als Schwergewicht in den Ruhestand ging.

Er sagte: „Allen, die meinen Namen in diesen Ausstellungskämpfen zur Sprache gebracht haben… zählen Sie mich mit.

„Wenn sie es wollen, ruf mich an. Ich gehe nirgendwo hin. “

Toney, 51, machte sich im Mittelgewicht und im Super-Mittelgewicht einen Namen, gewann aber auch einen Titel im Halbschwergewicht.

Sein letzter Kampf gegen Mike Sheppard fand sechs Jahre nach Holyfields letztem Kampf statt, aber Tyson hat seit 2005 nicht mehr geboxt, als er gegen Kevin McBride verlor.

Aber Holyfield hat letztes Jahr Pläne bekannt gegeben, aus dem Ruhestand auszusteigen, um Ausstellungskämpfe in Japan zu bekämpfen, wie es Floyd Mayweather Ende 2018 gegen Kickboxer Tenshin Nasukawa getan hat.

Und sein ehemaliger Schwergewichts-Rivale Tyson scheint den gleichen Plan zu haben, indem er Lockdown einsetzt, um seinen Körper drastisch zu verändern.

Der reformierte Baddest Man on the Planet ist seit drei Wochen wieder im Training und macht in seinem kalifornischen Zuhause täglich Cardio-Sitzungen und Boxtrainings mit MMA-Mastermind Rafael Cordeiro.

Tyson hatte seitdem Angebote, den Briten Danny Williams erneut zu bekämpfen, gegen die Rugby-Legende Sonny Bill Williams zu kämpfen, und wurde sogar von Tyson Furys Vater John gerufen – der sagte, er wäre bereit, im Ring zu “sterben”.

Share.

Comments are closed.