MARK PALIOS: Project Big Picture riecht nach Eigennutz und würde die unteren Ligen töten. 

0

Project Big Picture ist für die Zukunft des Spiels äußerst gefährlich. Es verkauft die Zukunft und ich möchte nicht daran teilnehmen.

Es ist in Ordnung für Eigentümer, die in einem anderen Land sitzen, diese Pläne zu schmieden, aber sie kommen in unser Spiel, unsere Kultur, ohne daran zu denken, was die Menschen weitsichtig genug waren, um sie vor 150 Jahren umzusetzen.

Wenn dies durchgestimmt wird, könnten Sie in fünf Jahren einen Blick auf eine Premier League 2 werfen. Was kann die kleine Gruppe von Vereinen aufhalten, die plötzlich die ganze Macht haben würden?

In beiden Premier-Ligen könnte es Ligen mit 16 Mannschaften geben, oder es könnten 18 und 22 sein. Vielleicht würden sie beschließen, die reicheren League-One-Clubs wie Sunderland einzuladen, sich ihnen anzuschließen.

Sie können eine Waffe an die Köpfe der Clubs halten und ihnen jetzt das Geld geben, aber sie müssen darüber nachdenken, wie die Pyramide in fünf, 20, 40 Jahren aussehen wird.

Mein Verein Tranmere würde nicht davon träumen können, ein Meisterschaftsverein zu sein oder in die Premier League aufzusteigen. Sie nehmen also den Ehrgeiz weg, das Lebenselixier unseres Sports.

Es wurde noch nicht einmal von den Vereinen der Premier League diskutiert und es riecht nach Eigennutz. Es ist schwer zu sehen, dass es die erste Hürde überwindet. Die FA hat auch ihr goldenes Veto.

Ich hoffe, sie sehen das für den Landraub, der es ist.

Mark Palios sprach mit Ian Herbert.

Share.

Comments are closed.