Mark Cavendish deutet nach enttäuschenden Ergebnissen auf einen Rücktritt hin. 

0

Der Brite Mark Cavendish glaubt, dass er nach dem Abschluss von Gent-Wevelgem am Sonntag im letzten Rennen seiner Karriere an den Start gegangen sein könnte.

Der Sprinter Bahrain-Mclaren war Teil des Ausreißers während des 232,5 Kilometer langen Rennens zwischen Ypern und Wevelgem und belegte den 74. Platz.

In einem Interview nach dem Rennen sagte ein emotionaler Cavendish zu Sporza: “Das ist vielleicht das letzte Rennen meiner Karriere.”

Cavendish, der 30 Etappen bei der Tour de France gewonnen hat und als einer der besten Sprinter in der Geschichte des Events gilt, wurde für die diesjährige Tour aus Bahrain McLarens Kader ausgeschlossen.

Der Vertrag des 35-Jährigen mit dem Team läuft Ende dieses Jahres aus, es laufen jedoch Gespräche über eine Verlängerung um ein Jahr.

Cavendishs Kommentar zum Rücktritt war überraschend, da er sich verpflichtet hat, am Mittwoch bei Scheldeprijs aufzutreten.

Cavendish gewann das Scheldeprijs-Rennen bei seinem Debüt im Jahr 2007. Er gewann 2008 und 2011, bevor er 2013 und 2016 Zweiter wurde.

Share.

Comments are closed.