Press "Enter" to skip to content

FC Augsburg vor “Riesenaufgabe” in Frankfurt

Der FC Augsburg, der gegen Bremen seinen Abwärtstrend stoppte, ist am Freitag zu Gast bei Eintracht Frankfurt. Die Hessen sind seit der Winterpause ungeschlagen. FCA-Trainer Martin Schmidt spricht von einer “Riesenaufgabe.”

Nach dem 2:1-Sieg gegen Werder Bremen herrschte Erleichterung beim FC Augsburg – zuvor setzte es drei Niederlagen in Folge. Die Schwaben ruhen sich aber nicht auf den jüngsten Erfolg und Tabellenplatz zehn aus: “Ich bin überzeugt, dass es dieses Jahr 38 Punkte für den Klassenerhalt braucht. Da sind wir noch sehr weit weg. Zurücklehnen ist bei uns nicht angesagt, wir müssen Spiel für Spiel Punkte um Punkte sammeln”, sagte Trainer Schmidt.

Am Freitag (Anstoß 20.30 Uhr) muss seine Mannschaft bei Tabellennachbar Eintracht Frankfurt antreten. Das Team von Adi Hütter feierte am Dienstag den Pokalerfolg gegen RB Leipzig und ist in diesem Jahr noch ungeschlagen. “Das wird eine Riesenaufgabe für uns”, so Schmidt.

Finnbogason wieder in der Startelf?

Zur Lösung dieser Aufgabe könnte Stürmer Alfred Finnbogason beitragen. Der Isländer, der sich im November an der Schulter verletzte, steht kurz vor seinem Startelf-Comeback. “Er drängt sich auf für mehr”, sagte Schmidt. “Für ihn wird die Chance demnächst sicher kommen.” Finnbogason hatte gegen Bremen die komplette zweite Halbzeit gespielt.

Ob Tomas Koubek gegen Frankfurt im Tor stehen wird, ließ der Coach offen. Zwar trainiere der Keeper nach seiner Grippe wieder mit, man müsse bei ihm aber erst noch sehen, “wie gesund und bereit er wieder ist”, kündigte der Coach an. Der tschechische Schlussmann war zuletzt beim 2:1 gegen Werder Bremen von Andreas Luthe vertreten worden.

“Durch eine Krankheit verliert ein Spieler bei mir nicht seinen Stammplatz.” Martin Schmidt