Die Profis von Jordan Spieth und PGA Tour spielen diese Woche im Trockenlauf des Juni-Golfsports nach der Sperrung des Coronavirus

0

JORDAN SPIETH und drei weitere PGA Tour-Profis nehmen an einem hastig arrangierten Wohltätigkeitsturnier teil, bei dem festgestellt werden könnte, ob das große Golfspiel im Juni wieder beginnt.

Der 54-Loch Maridoe Samaritan Fund Invitational startet morgen als Spendenaktion für die Caddies im Dallas Club, in dem die Veranstaltung stattfindet.

Der Preisfonds beträgt lediglich 22.000 GBP. Aber die Golfwelt wird aufmerksam beobachten, ob sie ein Vorläufer für den Neustart der Tour ist – geplant für den 11. bis 14. Juni im Colonial, eine halbe Stunde später in Fort Worth.

Der dreifache Major-Champion Spieth ist Mitglied bei Maridoe. Ein Zusammenprall mit einem Treffen des PGA Tour Players Advisory Commitee verhindert, dass er in der ersten Runde abschlägt, aber es wird erwartet, dass er sich für die letzten 36 Löcher dem Feld anschließt.

Der aufstrebende norwegische Star Viktor Hovland, der von Padraig Harrington als Ryder Cup Dark Horse ausgezeichnet wurde, nachdem er bei den Masters und US Open Rekorde als Top-Amateur aufgestellt hatte, gehört morgen zu den Abschlägen.

Der 22-jährige Hovland feierte kurz vor der Abschaltung des Coronavirus seinen ersten PGA Tour-Sieg in Puerto Rico und stieg auf den 57. Platz der Welt auf.

Er wird zu den Spielern gehören, die an der Charles Schwab Challenge bei Colonial teilnehmen – wenn es soweit ist – und wird bei Maridoe von den aufregenden PGA Tour-Neulingen Harry Higgs und Scottie Scheffler unterstützt.

Es wird auch ein starkes Promi-Element auf dem Gebiet geben, das vom ehemaligen Dallas Cowboys-Quarterback Tony Romo angeführt wird.

Die 72 Spieler müssen die Protokolle zur sozialen Distanzierung befolgen, indem sie einen Abstand von zwei Metern einhalten, keine Bunker harken und die Flaggenstöcke jederzeit drin lassen.

Share.

Comments are closed.