Press "Enter" to skip to content

Der grinsende Tyson Fury und Dereck Chisora treffen sich in London, als Gypsy King erfährt, dass er gegen Dillian Whyte kämpfen muss

TYSON FURY grinste, als er sich in London mit dem alten Rivalen Dereck Chisora traf.

Chisora, 36, der zweimal gegen den 31-jährigen Fury verlor, veröffentlichte online ein Video mit dem WBC-Schwergewichts-Champion.

Das Video folgt den Nachrichten, dass Fury gegen Dillian Whyte (32) kämpfen muss, wenn er Deontay Wilder (34) schlägt.

Whyte hat auch zwei Siege gegen Chisora auf seinem Weg zum obligatorischen Herausforderer der WBC.

Sollte er den 40-jährigen Alexander Povetkin am 22. August besiegen, bereitet er sich auf einen Weltmeistertitel vor.

Fury wird zu einem dritten Kampf mit Wilder verpflichtet, der für Dezember geplant war, jetzt aber auf Anfang 2021 verschoben werden könnte.

. @ Tyson_Fury 🇬🇧 #warchisora pic.twitter.com/vTUNVzfGbB

Es verzögert eine unbestrittene Titelentscheidung gegen Anthony Joshua (30), der in seiner nächsten Verteidigung gegen Kubrat Pulev (39) antritt.

Joshua hat auch starke Kopfschmerzen mit Oleksandr Usyk, 33, der für seinen WBO-Gürtel obligatorisch ist.

Aber Usyk wird immer noch gegen Chisora antreten müssen, nachdem die Coronavirus-Pandemie KO ihren Mai-Headliner gekostet hat.

Chisora hofft, dass ein verärgerter Sieg über den ehemaligen König im Cruisergewicht ihm einen Showdown mit AJ, dem Freund von Finchley Amateur Boxing, bescheren würde.

Er sagte zu SunSport: „Hoffentlich passiert der AJ-Kampf, wenn wir beide gewinnen.

„Ich weiß nicht, wie ich es angehen soll, wir gehen einen langen Weg zurück und ich habe ihn nie gerufen oder versucht, mit Trash Talk oder so etwas zu kämpfen.

"Wenn der Kampf geführt wird, würde ich ihn einfach anrufen und von Mann zu Mann sagen: 'Mach dich bereit für den Krieg'."