Press "Enter" to skip to content

Pressestimme: ‘Rheinpfalz’ zu Impeachment

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) – ‘Rheinpfalz’ zu Impeachment

Es gab und gibt sie zwar, die Republikaner, die Trumps Verhalten als Fehler einstufen. Aber – mit Ausnahme des aufrechten Senators Mitt Romney aus Utah – nicht als ein Vergehen, dass die Amtsenthebung rechtfertigt. Am Ende ist die Ukraine weit weg und der eigene Wahlkampf der Abgeordneten verdammt nahe. Im November wird ja nicht nur fürs Weiße Haus gewählt, sondern auch das ganze Repräsentantenhaus und ein Drittel der Senatssitze sind neu zu vergeben. Und die Republikaner wissen: Ihre Wählerbasis ist voller glühender Trump-Fans. Den Präsidenten zu maßregeln, wäre politischer Selbstmord. (.) Der US-Präsident wird das Impeachment jedenfalls nun im Wahlkampf ausschlachten. Er wird den Freispruch wie eine Auszeichnung tragen: als Orden dafür, dass er ein Außenseiter in Washington ist, dass er unbeugsam bleibt. Genau das lieben seine Wähler auch so an ihm./yyzz/DP/zb