Press "Enter" to skip to content

Pressestimme: ‘Frankfurter Allgemeine Zeitung’ zu Thüringen

FRANKFURT (dpa-AFX) – ‘Frankfurter Allgemeine Zeitung’ zu Thüringen

Der Erfurter Republik, die als Schreckgespenst durchs Land geisterte, war kein langes Leben beschieden. Der Auflösungsantrag ist schon gestellt. In dem Moment, in dem die AfD unter Mithilfe der Thüringer CDU den FDP-Ministerpräsidenten Kemmerich schuf, verbrannte sie ihn auch. (.) FDP-Chef Lindner machte in diesem Fall keine gute Figur. Doch immerhin zieht seine Partei nun als erste in Erfurt den Stecker. Lindner, der in Berlin lieber nicht als schlecht regieren wollte, leistet damit – Ironie der Geschichte – einen Beitrag zur Rettung der großen Koalition im Bund. (.) Mit dem Austreten des Erfurter Feuers ist auch die Gretchenfrage der CDU – wie sie es mit der AfD hält – noch nicht für alle Zeiten beantwortet. Sie wird so lange wieder aufflackern, wie der Konkurrent rechts außen ein politischer Faktor bleibt. (.)/yyzz/DP/zb