Press "Enter" to skip to content

Hier sind 3 Dinge, die man als Anfänger wissen muss

Der Einstieg beim Investieren ist eine aufregende Zeit. Zu verstehen, wie der Zinseszinseffekt funktioniert, und zu erkennen, dass man im Laufe der Zeit Wohlstand aufbauen kann, ist ein starker Motivationsfaktor.

Hier sind 3 Dinge, die man als Anfänger wissen mussHier sind 3 Dinge, die man als Anfänger wissen muss

Viele Anleger beginnen aber damit, dass sie Geld verlieren. Leider wissen sie noch nicht, wie der Hase läuft und verlieren daher unnötig Geld. Hier sind drei Dinge, die man wissen muss, bevor man anfängt zu investieren.

Berücksichtige deinen Zeitrahmen

Je länger, desto besser. Allerdings neigen die meisten dazu, zu glauben, dass sie jedes Risiko eingehen können, weil der Zeitpunkt, wenn sie ihr Geld brauchen werden, noch weit entfernt ist – wie zum Beispiel der Ruhestand.

Das ist aber nicht der Fall.

Unabhängig vom Zeitrahmen muss bei jeder Investition eine sorgfältige Recherche durchgeführt werden. Ein langer Zeitrahmen bedeutet, dass man es sich leisten kann, Einbrüche auszusitzen. Es bedeutet nicht, dass man das unternehmensspezifische Risiko ignorieren kann. Nur wer gut auswählt und langfristig hält, wird am Ende zu den Gewinnern zählen.

Diversifiziere

Du bist also ein Experte in einem bestimmten Bereich? Großartig! Dann hast du in diesem Bereich einen Vorteil. Aber das bedeutet nicht, dass du nur dort investieren solltest. Jemand, der in der Öl- und Gasindustrie arbeitet, wird die Öl- und Gasindustrie besser verstehen als ein Laie, aber jemand, der seinen Beruf in diesem Sektor ausübt und dann alle seine Investitionen in diesen Sektor hat, wird es schwer haben, wenn der Sektor einen Abschwung erlebt.

Deshalb ist es wichtig, das Risiko zu streuen. Diversifizierung ist das einzige Mittel beim Investieren, das nichts extra kostet, und wenn wir zwischen 10 und 20 Aktien auswählen, können wir uns schützen. Wenn wir 5 % unseres Portfolios in einer Aktie haben, die pleite geht, ist das nicht schön. Aber es ist sicherlich viel schöner, als wenn wir 20 % unseres Portfolios in diesem Unternehmen hätten!

Behalte deine Investitionen im Auge

Nur weil man langfristig gekauft hat, heißt das nicht, dass man seine Positionen nur jedes Jahr überprüfen muss. Nein, du musst alles im Blick haben. Was ist, wenn es eine plötzliche Gewinnwarnung gibt, die deine These und die Gründe für deine Investition ad Absurdum führt?

Es ist wichtig, deine Aktien zu verfolgen. Man muss wissen, wann sie ihre Halbjahres- und Jahresergebnisse bekannt geben. Weißt du, wann welche Bekanntmachungen fällig sind? Weißt du, wann die Aktionärsversammlung stattfindet (und nimm daran teil!).

Viele Anleger nehmen nicht an Aktionärsversammlungen teil, weil sie denken, dass sie eine Zeitverschwendung sind. Aber die Nähe zum Management und die Möglichkeit, ihnen Fragen zu stellen, ist eine wertvolle Ressource. Es ist eine Ressource, die nicht leichtfertig verschwendet werden sollte.

Es gibt viele Möglichkeiten zu investieren, aber wenn man langfristig investiert, sein Portfolio diversifiziert und seine Investitionen im Auge behält, kann man seine Erfolgschancen deutlich erhöhen.

Ist das die „nächste Netflix“?

Zurzeit nimmt ein Trend Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird… und die die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von Michael Taylor auf Englisch verfasst und am 30.01.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images