Press "Enter" to skip to content

Ein Toter und vier Verletzte bei Grubenunglück in Polen

POLKOWICE (dpa-AFX) – Nach einem Beben in einer polnischen Kupfermine ist am Freitag ein Bergmann ums Leben gekommen. Vier weitere wurden verletzt und wurden ins Krankenhaus gebracht, wie örtliche Medien berichteten. Einer von ihnen erlitt demnach einen Beinbruch und Kopfverletzungen, die drei anderen wurden nur leicht verletzt.

Die fünf Bergleute hatten sich den Berichten zufolge zum Unglückszeitpunkt in einer Tiefe von 1100 Metern in der Mine in Polkowice nahe Wroclaw (Breslau) befunden. Bei dem Toten handelte es sich um einen 35 Jahre alten zweifachen Familienvater. Das teilte die Bergwerksfirma KGHM mit, zu der die Unglücksmine Rudna gehört. KGHM ist Polens größter Kupferproduzent und gehört in der Förderung von Silber zu den Weltmarktführern./bas/ct/DP/stw