Press "Enter" to skip to content

Deutsche Anleihen legen moderat zu

FRANKFURT (dpa-AFX) – Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag in einem schwankungsanfälligen Handel bis zum Abend leicht zugelegt. Der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future stieg zuletzt um 0,09 Prozent auf 173,89 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen lag etwas tiefer bei minus 0,37 Prozent. An anderen europäischen Anleihemärkten war die Entwicklung uneinheitlich.

Unterstützung erhielten sichere Anlagen wie Bundeswertpapiere durch schwache Konjunkturdaten aus Deutschland. Der Auftragseingang der Industrie ist im Dezember überraschend schwach ausgefallen. Die Aufträge gingen um 2,1 Prozent zum Vormonat zurück, während Volkswirte mit einem leichten Anstieg gerechnet hatten. Eine Trendwende hin zum Besseren, wie sie zuletzt durch einige Frühindikatoren angezeigt wurde, wird durch die Daten nicht bestätigt.

Belastet wurden Bundesanleihen durch die gute Börsenstimmung. Hauptgrund war die Ankündigung Chinas, Strafzölle auf amerikanische Waren zu reduzieren. Der Schritt steht im Zusammenhang mit einem Abkommen zwischen den USA und China zur Linderung des Handelsstreits. Auch die Furcht vor wirtschaftlichen Folgen durch die Ausbreitung des chinesischen Coronavirus ist an den Märkten nicht mehr so verbreitet wie noch vor wenigen Tagen./bgf/fba